Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 07. Februar 2022

Keine Verzögerung bei Herner Inzidenzen

In Herne liegt die aktuelle Inzidenz bei 2000 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Besonders be-troffen sind Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 14 Jahren mit einer Inzidenz von 4890. Zunehmend ist aber auch die Elterngeneration betroffen. Die Herner Zahlen sind derzeit tagesaktuell, es gibt keinen Bearbeitungsrückstand im Gesundheitsamt.

Wie bereits angekündigt, ruft das Gesundheitsamt betroffene Personen nicht mehr an. Infizierte Personen sind verpflichtet, sich selbst zu isolie-ren und ihre Kontakte zu informieren.

85,4 Prozent sind geimpft

Der beste Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf ist die Imp-fung. In Herne haben bereits 85,4 Prozent der Menschen die erste Impfung bekommen, 84 Prozent die zweite und 56 Prozent die dritte, also die Booster-Impfung.

Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, die bereits eine Erkrankung mit Covid-19 hinter sich haben, können drei Monate nach der Erkrankung eine Impfung mit dem Kinderimpfstoff erhalten. Für Kinder mit Vorerkrankung wird sie ausdrücklich empfohlen.

Novavax bald in Herne erhältlich

Die Impfungen mit Novavax werden voraussichtlich Ende Februar oder Anfang März in Herne starten. Wer sich mit diesem Impfstoff impfen lassen möchte, kann sich bereits bei der KoCI dafür vormerken lassen. Vorrangig werden Menschen Termine bekommen, die in Senioreneinrichtungen, Krankenhäusern und der Pflege arbeiten oder die aus ge-sundheitlichen Gründen keinen der anderen Impfstoffe bekommen können. Interessenten müssen eine Bescheinigung vom Arbeitgeber bzw. ein ärztliches Attest vorlegen. Alle anderen können sich auf eine Warteliste setzen lassen. Wer sich für diese Impfung interessiert, kann sich unter https://impfzentrum.drk-herne.de/kontakt/ oder per E-Mail unter impfen@drk-herne.de melden.

Details der Meldungen
2017-04-26