Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 04. Juli 2022

Kaufvertrag für Polizeigebäude ist unterzeichnet

Im März dieses Jahres haben Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Jan Thürmer, Inhaber der Firma Ferd. Thürmer Pianofortemanufaktur, die Pläne für eine Folgenutzung des Polizeigebäudes am Friedrich-Ebert-Platz in der Herner Innenstadt, direkt neben dem Herner Rathaus, vorgestellt.

Der Rat der Stadt Herne hatte dem Nutzungskonzept, das neben dem Sitz des traditionsreichen Unternehmens samt Werkstätten, einem Klaviermuseum, einem Studio-Kammermusik-Saal, Übungs- und Ausbildungsräumen, Wohnungen/Gästeappartements für Professoren, Studierenden und Musikerinnen und Musiker auf Tournee, auch eine universitäre Nutzung vorsieht, zugestimmt. Außerdem soll an die Nutzung eines Gebäudeteils als Polizeigefängnis in der NS-Zeit erinnert werden. Nun befindet sich das Projekt, nachdem der Eigentümerwechsel kürzlich vollzogen werden konnte, in der weiteren Planung. Das Gebäude wird von der Polizei freigezogen, wenn der Neubau der Polizeiwache an der Cranger Straße, unweit des Herner Bahnhofs, erfolgt ist.

„Wir haben auf den Tag genau vor fast vier Jahren erstmals über das Projekt gesprochen“, sagte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda bei einem Pressetermin im Herner Rathaus. „Von dort aus erklingt Herne bald neu. Das Vorhaben wird eine positive Ausstrahlung auf die Stadt haben.“

Jan Thürmer berichtete, dass der Kaufvertrag zwischen ihm und dem Land als bisherigem Eigentümer des Hauses inzwischen unterzeichnet worden ist. „Ich freue mich auf dieses Projekt. Wir können bald mit den Planungen für die Teile beginnen, die schon jetzt nicht mehr von der Polizei genutzt werden. Nach dem Umzug der Polizei gehen wir dann an die weiteren Flächen“, schilderte Jan Thürmer das Vorgehen.

Das denkmalgeschützte Bauwerk aus dem Jahr 1929 bietet in vier beziehungsweise fünf Geschossen fast 10.000 Quadratmeter Fläche. Gemeinsam mit dem Rathaus und dem Amtsgericht auf der gegenüberliegenden Seite stellt es ein in dieser Art ebenso seltenes wie eindrucksvolles Ensemble dar.

  • Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda.... ©Thomas Schmidt, Stadt Herne
  • und Jan Thürmer informierten die Medien. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne
Details der Meldungen
2017-04-26