Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 27. Juli 2022

Markus Pieper-Grütering bekommt 3000. Ehrenamtskarte

Er lädt ukrainische Kinder zum Fußballtraining beim BV Herne-Süd ein und bietet ihnen dienstags und donnerstags ein paar unbeschwerte Stunden. Außerdem trainiert er Menschen mit Behinderungen. Für sein ehrenamtliches Engagement bekommt Markus Pieper-Grütering die Ehrenamtskarte vom Ehrenamtsbüro der Stadt Herne überreicht.

„Es ist eine ganz tolle Sache, die der Verein mit auf die Beine gestellt hat. Wenn einer es verdienst hat, mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet zu werden, dann Markus Pieper-Grütering“, so Bürgermeister Kai Gera. „Als der Krieg angefangen hat, war der erste Gedanke meiner Frau: Was ist mit den Kindern? Da was es naheliegend, dass wie hier eine ußballeinheit anbieten, wo sie den Krieg vergessen“, erklärte Pieper-Grütering, als er am Dienstag, 27. Juli 2022, die Ehrenamtskarte bekam.

Kinder bekommen Essen und Getränke

Schon wenige Wochen nach Kriegsbeginn stand er gemeinsam mit seinem Mittrainer Hamdi Cagir für die ukrainischen Kinder auf dem Sportplatz an der Bergstraße 1. Zuerst kamen vier bis fünf, inzwischen sind meist 15 bis 20 beim kostenfreien Training dabei. Auch für kleine Snacks sorgt der Verein: Getränke gibt es sowieso, dazu werden kleine Gerichte vorbereitet und das Restaurant Wildrose unterstützt mit Pastagerichten. Aber auch viele Privatleute spenden, damit Fußballschuhe und Lebensmittel angeschafft werden können.

Hauptsache glücklich

Die Leistung steht beim Training nicht an erster Stelle. „Wir sind alles, nur nicht streng. Wir tolerieren, wenn jemand besondere Verhaltensweisen aufgrund seiner Erlebnisse mitbringt.“ Ein Kind, zum Beispiel, liege manchmal nur auf den Rasen und schaue in den Himmel – und sei dabei glücklich. Auch zu den Eltern pflegt der Verein engen Kontakt und unterstützt sie dabei, anzukommen.

Vergünstigungen für Ehrenamtliche

Mit der Ehrenamtskarte bekommt Pieper-Grütering nun ein kleines Dankeschön für seinen Einsatz. Beantragen kann sie jeder, der sich mindestens 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagiert. Mit der Karte bekommen die Ehrenamtlichen an verschiedenen Stellen in Herne und ganz NRW Vergünstigungen: Der Eintritt in die drei Herner Schwimmbäder kostet damit weniger, aber auch Kulturveranstaltungen, Essengehen und weitere Angebote sind vergünstigt. Welche Angebote esgibt, verrät die App Ehrensache. Wer mehr über die Ehrenamtskarte erfahren oder sich in Herne engagieren möchte, kann sich unter Telefon 02323/ 16 29 24 oder unter ehrenamt@herne.de melden.

Details der Meldungen
2017-04-26