Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 17. August 2022

„Klimaschutz mit BRAvour“: Herne ist dabei

Als eine von 80 Kommunen beteiligt sich Herne an der Kampagne „Klimaschutz mit BRAvour“ der Bezirksregierung Arnsberg. Der Klimawandel ist mit den andauernden hohen Temperaturen und den damit einhergehenden Gefahren für alle spürbar. Zusätzlich sind alle dazu aufgerufen Energie einzusparen, denn Gas wird knapper, Strom immer teurer.

Auf Fragen wie „Wie kann ich Klimaschutz in mein Leben integrieren?“ „Lohnt sich eine Gebäudesanierung?“ „Ist eine Photovoltaik-Anlage auf meinem Dach sinnvoll?“ „Wie kann ich mich vor der aktuellen Hitze schützen?“ gibt die Klimakampagne der Bezirksregierung Arnsberg und der Energy4Climate (ehemals Energieagentur NRW) Antworten.

Die Kampagne steht unter dem Motto „Klimaschutz mit BRAvour“. Die Stadt Herne beteiligt sich an dem Programm, das die fünf Themen erneuerbare Energien, Gebäudesanierung, Nutzerverhalten, Mobilität und behandelt.

Als Unterstützung für die Herner Bürgerinnen und Bürger hat das Klimaschutzmanagement der Stadt Herne sechs Flyer und eine Klimafibel zusammen mit der Bezirksregierung Arnsberg gestaltet. Damit soll auf die vielen Möglichkeiten aufmerksam gemacht werden, die die Hernerinnen und Herner zum Klimaschutz beitragen können. „In erster Linie sollen Bürgerinnen und Bürger motiviert werden, mehr zum Klimaschutz beizutragen.

Das Infomaterial nennt die entsprechenden Ansprechpartner, zum Beispiel für die Bereiche Photovoltaik oder das Thema Hitzeprävention“, so Jana Ermlich, Klimaschutzmanagerin der Stadt Herne. Die Flyer können im Büro der Klimaschutzmanagerin im Technischen Rathaus abgeholt werden, oder auf der städtischen Homepage heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Interessierte unter https://www.herne.de/Stadt-und-Leben/Klima/Staedtische-Projekte/Klimaschutz-mit-BRAvour/ .

Details der Meldungen
2017-04-26