Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 13. September 2022

Ehrenamtsbüro Herne startet Imagekampagne

Das Ehrenamt soll stärker in den Fokus der Hernerinnen und Herner gestellt werden. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Armin Kurpanik, Leiter des Ehrenamtsbüros, stellten die Kampagne „Herne engagiert“ am Montag, 12. September 2022, vor.

„Das Ehrenamt stärkt das Gemeinschaftsgefühl und den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Jene, welche ein Ehrenamt ausführen, haben eine starke Verbundenheit zur Heimat und geben anderen Kraft“, so Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. „Wir haben den Start der Kampagne in die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements gelegt. Sie dauert noch bis zum kommenden Sonntag, 18. September 2022“, sagte Armin Kurpanik.

Das Ehrenamtsbüro hat eine neue Serviceseite für Bürgerinnen und Bürger entwerfen lassen. Unter www.herne.de/engagiert gibt es viele Infos rund um das Ehrenamt. „Wir haben fünf Videos über Ehrenämter in Herne produzieren lassen. Das hat Young-Soo Chang übernommen. Er arbeitete bereits für Germanys Next Top Model und viele weitere TV Produktionen“, sagte Armin Kurpanik.

„Jedes Video musste anders angegangen werden. So haben wir die Freiwillige Feuerwehr begleitet und waren auch im Hospiz. Man konnte also keine Schablone anwenden, sondern musste sich in jedes Thema neu reindenken, um das Ehrenamt den Leuten näherzubringen“, so Chang. „Außerdem haben wir eine Podcastreihe gestartet. Die gibt es auch auf Spotify zu hören unter dem Titel: „Ehrensache – Der Podcast über das Ehrenamt in Herne‘“, so Kurpanik weiter. Zu den Podcasts werden Menschen eingeladen, die ein Ehrenamt ausüben, wie zum Beispiel beim Technischen Hilfswerk oder der Ukraine-Hilfe.

Dazu kommen noch Plakate und Aushänge in den Herner Schulen. Auch die HCR ist Teil der Ehrenamts-Offensive. „Wir unterstützen die Kampagne natürlich sehr gerne. Deshalb werben wir ab sofort für das Ehrenamt auf den Bildschirmen in unseren Bussen“, sagte Dirk Rogalla, Sprecher der HCR. Die Kampagne wird außerdem in der zentralen Stadtbezirkskonferenz vorgestellt.

Details der Meldungen
2017-04-26