Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 22. November 2022

Spielplatz im Franzpark ist eröffnet

Der Spielplatz im Franzpark, Franzstraße 42, ist am Montag, 21. November 2022, eröffnet worden. Es wurden rund 130.000 Euro investiert. Die Bauarbeiten dauerten sechs Monate. Der Ausschuss für Kinder Jugend und Familie hatte das Geld dem Fonds zugewiesen.

Der Spielplatz war auf dem Stadtinternen Ampel-System als „rot“ markiert. „Das bedeutet, dass wir hier akuten Handlungsbedarf gesehen haben“, sagte Victoria Apel, vom Arbeitskreis Kinderfreundliche Stadt. Das Geld für den Umbau stammt aus dem Verfügungsfonds des Arbeitskreises.

Der Ausschuss für Kinder Jugend und Familie hatte das Geld dem Fonds zugewiesen. „Die Spielfläche wurde um eine Spiellandschaft erweitert. Außerdem haben wir im Vorfeld die Kinder befragt, was sie sich für den Spielplatz wünschen“, so Nuray Sülü alias Kinderanwältin Bibi Buntstrumpf. Eines der beteiligten Kinder ist die elf Jahre alte Lucy. „Ich hatte ein größeres Speigerüst angeregt.“ Die Anregung wurde aufgenommen und umgesetzt.

Der Platz wurde in Zusammenarbeit mit einem renommierten Spielgerätehersteller gestaltet. Die neuen Spielmöglichkeiten sollen die körperliche, geistige und seelische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen gezielt fördern. Des Weiteren werden die Sinne der Selbstwahrnehmung wie Gleichgewicht, Motorik und Koordination durch Möglichkeiten zum Laufen, Klettern, Rutschen und Balancieren gefördert.

  • Janina Reichert (Stadtgrün), Sarah Gentilini (Jugendhilfeplanung Stadt Herne), Lucy, Nuray Sülü, Victoria Apel.©Patrick Mammen
  • Blick auf ein neues Spielgerät. ©Patrick Mammen
  • Der sanierte Spielplatz an der Franzstraße. ©Patrick Mammen
Details der Meldungen
2017-04-26