Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 12. Januar 2023

Jetzt finanzielle Unterstützung fürs Ehrenamt beantragen

Ehrenamtliche Projekte in Herne können wieder mit 1.000 Euro gefördert werden. Das Geld kommt aus dem Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“. Dafür stellt das Land NRW insgesamt zwei Millionen Euro zur Verfügung. Das Motto in diesem Jahr lautet „Zukunft gestalten – nachhaltiges Engagement fördern“.

In Herne hatte das Bildungs- und Pflanzprojekt „Essbares Quartier“ 2022 eine Förderung beantragt und sie auch bekommen. In dem Projekt haben unterschiedliche Institutionen und Einrichtungen zusammengearbeitet, um das Quartier Wanne-Süd grüner zu machen. Initiiert wurde das Essbare Quartier von Barbara Kruse vom Bildungsbüro der Stadt Herne.

Mit den bewilligten 1.000 Euro wurden Bücher, ein Entsafter, Messbecher und Schüsseln angeschafft. „Die Materialien ermöglichen die gepflanzten Früchte und Kräuter vor Ort mit allen interessierten Quartiersbewohner*innen zu verarbeiten und die begonnene Bildungsarbeit sinnvoll und praktisch fortzusetzen. Dazu sollen die Materialien auch in der Begegnungsstätte der AWO deponiert werden“, sagt Barbara Kruse vom Bildungsbüro.

Wilma Weihrauch, Leiterin der Kita am Solbad, die Teil des Projektes ‚Essbares Quartier‘ ist. „Wir haben uns überlegt, welche Dinge wir brauchen, haben alles aufgelistet und den Antrag gestellt. Wenn alles vorbereitet ist, dauert das Ausfüllen nur wenige Minuten.“

Sabine Torkowski vom Ehrenamtsbüro der Stadt Herne erklärt: „Die Stadt Herne bekommt aus dem Programm in diesem Jahr 19.000 Euro gestellt. Das können wir nach eigenem Ermessen verteilen.“ Die Anträge werden beim Land gestellt, wer das Geld in Herne bekommt, entscheidet das Ehrenamtsbüro.

Wer kann sich bewerben?

Antragsberechtigt sind alle natürlichen oder juristischen Personen in Nordrhein-Westfalen, insbesondere Vereine, Organisationen, Initiativen, gemeinnützige Unternehmergesellschaften (gUG), die eine Maßnahme mit Bezug zum Ehrenamt durchführen.

Wo kann man einen Antrag stellen?

Anträge kann man online auf engagiert-in-nrw.de stellen. Der Antrag muss online ausgefüllt werden. Zusätzlich muss das Original unterschrieben beim Ehrenamtsbüro eingereicht werden, per Post oder als Scan per E-Mail.
Bei Rückfragen hilft das Ehrenamtsbüro der Stadt Herne unter Telefon: 0 23 23 / 16 - 29 24 oder per E-Mail: ehrenamt@herne.de.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Stadt Herne unter diesem Link: https://www.herne.de/19000 .

Details der Meldungen
2017-04-26