Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:
Homepage / Meldungen
Meldung vom 24. Januar 2023

Ausstellung im Hauptbahnhof Wanne-Eickel

Am Freitag, 27. Januar 2023, um 17 Uhr, wird die Ausstellung über die „Ortsidentität“ von Wanne-Eickel eröffnet. Sie ist im ehemaligen Reisezentrum des Hauptbahnhofs zu sehen. Architekturstudentinnen der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen) haben sie in Zusammenarbeit mit der DB Station&Service AG der Deutschen Bahn und der Unterstützung der Stadt Herne umgesetzt.

Das Lehr- und Forschungsgebiet für die Immobilienprojektentwicklung der RWTH Aachen und die Produktentwicklung der DB Station&Service AG haben 2022 eine kooperative Zusammenarbeit gestartet, um die Bedürfnisse der Anwohnenden und Reisenden am Bahnhof an spezifischen Standorten zu erforschen. Gemeinsam wurden mehrere Bahnhöfe in NRW begangen und die Studentinnen haben sich den Hauptbahnhof Wanne-Eickel ausgesucht.

„Wir haben uns für den Hauptbahnhof entschieden, weil wir vor allen Dingen die Empfangshalle und die Deckenkonstruktion sehr beeindruckend fanden“, sagt Architekturstudentin Anna-Lena Koll. Zusammen mit ihren Kommilitoninnen Isabelle Knieling, Hannah Homberg, Svenja Blumberg und Mirjam Sophie Mauel arbeitet sie an der Ausstellung im Reisezentrum. Die Studentinnen haben sich in Wanne-Eickel umgeschaut, sich mit der Geschichte beschäftigt und Befragungen durchgeführt. Daraus haben sie das Konzept für die Ausstellung im Hauptbahnhof entworfen.

„Das hat den Dozenten der Deutschen Bahn und des Lehr- und Forschungsgebiets für Immobilienprojektentwicklung (RWTH) so gut gefallen, dass wir hier unsere Ausstellung zeigen dürfen“, sagt Koll. Untersucht wird von den Studentinnen nun, ob eine Ausstellung zur Ortsidentität dazu beitragen kann, das Image des Hauptbahnhofes Wanne-Eickel zu verbessern.

Um die ohnehin schon starke Identifikation der Wanne-Eickler*innen mit ihrer Heimat noch zu unterstützen, habe man sich für eine Ausstellung entschieden, sagt Koll. „In Wanne-Eickel gibt es viele Kitas, Grundschulen, weiterführende Schulen und Seniorenheime. Einige von ihnen konnten wir dazu gewinnen, unsere Postkartenwand zu gestalten.“ Hier ist jetzt zu sehen, woran die Menschen der unterschiedlichen Altersgruppen denken, wenn sie sich mit Wanne-Eickel beschäftigen.

Eine Übersicht über die bisherigen Aktivitäten rund um die Entwicklung des ehemaligen Bergwerksgeländes General Blumenthal sowie ein Ausblick auf die nächsten Schritte werden in der Ausstellung ebenfalls gezeigt. Dafür haben sich die Studentinnen an die Stadt Herne gewandt. Carolin Wolter, Referentin des Stadtbaurates Karlheinz Friedrichs: „Wir sind der Anfrage gerne nachgekommen, da das Gelände General Blumenthal ein großer Baustein der Ortsidentität ist.“

Auch die Arbeiten des Künstlers Dietmar Kremer werden gezeigt. Kremer hat das Maskottchen der Cranger Kirmes, das Grubenpferd „Fritz“, entwickelt. Zu jeder Cranger Kirmes entwirft er seit Jahren einen neuen Fritz-Pin.

Die Ausstellung im Reisezentrum des Bahnhofs Wanne-Eickel ist von Samstag, 28 Januar, bis Dienstag, 31. Januar 2023, von 11 bis 18 Uhr, kostenlos zusehen. Die Eröffnung am Freitag, 27. Januar 2023, um 17 Uhr, ist ebenfalls für alle Interessierten frei.

  • Die Studentinnen Anna-Lena Koll, Isabelle Knieling, Mirjam Sophie Mauel, Hannah Homberg.©Thomas Schmidt, Stadt Herne.
  • ©Thomas Schmidt, Stadt Herne.
  • ©Thomas Schmidt, Stadt Herne.
Details der Meldungen
2017-04-26