Meldung vom 28. November 2018

Informationen über die Ausbildung zum Interkulturellen Demenzbegleiter/Betreuungskraft

Wer sich für eine Ausbildung zum Interkulturellen Demenzbegleiter interessiert, hat am Montag, 10. Dezember 2018, um 9.30 Uhr die Möglichkeit, sich im Bürger-Selbsthilfe-Zentrum, Rathausstraße 6, zu informieren. Die Organisatorinnen und Referentinnen der Stadt Herne und des Bildungswerk e.V. sowie der Soforthilfe Herne stehen in dieser Zeit für alle Fragen rund um die Schulung zur Verfügung. Der neue Kurs startet im März 2019.

Interkulturelle Demenzbegleiter und –begleiterinnen/Betreuungskräfte unterstützen demenzerkrankte Menschen mit und ohne Migrationshintergrund und betroffene Familien im Alltag und/oder im (teil-)stationären Setting. Die Ausbildung ist kostenlos. Voraussetzungen sind, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer Freude am Umgang mit Menschen haben und Interesse daran haben, Personen mit Einschränkungen in ihrem Alltag zu begleiten. Die Ausbildung ist in vier Blöcke eingeteilt und umfasst sowohl theoretische als auch praktische Einheiten. Der Unterricht findet einmal pro Woche statt. Mögliche Einsatzmöglichkeiten für Interkulturelle Demenzbegleiter und –begleiterinnen sind ambulante Pflegedienste, stationäre und teilstationäre Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Demenzcafés.

Weitere Informationen gibt es im Bildungswerk e. V. unter 0 23 25 /6 52 22 - 502 oder bei der Soforthilfe Herne unter 0800 / 678 4000.