Meldung vom 09. Januar 2019

Neues Programm der Herner Akademie

Die Herner Akademie für Selbsthilfe und Bürgerengagement hat ihr Programm für das erste Halbjahr 2019 veröffentlicht. Die Herner Akademie bietet Weiterbildungen für alle interessierten Hernerinnen und Herner an.

Besonders eingeladen sind diejenigen, die sich ehrenamtlich engagieren oder das demnächst tun wollen. Darüber hinaus sind auch hauptberufliche Mitarbeiter sozialer und gesundheitlicher Dienste willkommen. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

Märchen kennenlernen, vorlesen und kreativ umsetzen, das lernen Teilnehmer in dem Workshop „Es war einmal…“, der sich vorwiegend an Lesepatinnen und Lesepaten richtet. Aber auch andere Teilnehmer sind willkommen. Am Montag, 21. Januar 2019, von 10 bis 15 Uhr wird Literaturpädagogin Sabine Schulz in Raum 429 des Herner Rathauses, Friedrich-Ebert-Platz 2, Theorie und Praxis des Märchenerzählens vorstellen.

Eine Auszeit für Ehrenamtliche bietet der Kurs „Yoga auf dem Stuhl“ am Donnerstag, 7. März 2019. Von 15 bis 16.30 macht Silke Mattelé mit den Teilnehmenden Yoga-Übungen im Sitzen, arbeitet mit Atem, Klangschalen und Phantasiereisen. Der Kurs findet statt im Bürger-Selbsthilfe-Zentrum (BÜZ) im Wanner Rathaus, Rathausstraße 6.

Einen Erste-Hilfe-Kurs für Senioren und körperlich eingeschränkte Personen gibt es am Donnerstag, 4. April 2019, von 15 bis 18 Uhr. Im Bürger-Selbsthilfe-Zentrum (BÜZ) im Wanner Rathaus, Rathausstraße 6, erklärt Dr. Krause, wie jeder Mensch in einer Notsituation helfen kann.

Die Herner Akademie für Selbsthilfe und Bürgerengagement ist eine gemeinsame Initiative des BÜZ und des Ehrenamtsbüros der Stadt Herne. Anmeldungen sind beim Ehrenamtsbüro unter ehrenamt@herne.de oder unter buerger-selbsthilfe-zentrum@herne.de unter Telefon 0 23 23 / 16 - 17 16 und Telefon 0 23 23 / 16 - 36 36 möglich. Das Programmheft liegt in den städtischen Dienststellen aus.