Meldung vom 12. Februar 2019

Melanie Solbach stellt im Rathaus aus

„Stilles Revier“ heißt die nächste Ausstellung auf den Fluren des Rathauses Herne (15. Februar bis 30. April 2019 – während der Öffnungszeiten des Rathauses). Melanie Solbach präsentiert Aufnahmen von stillgelegten Denkmälern der hiesigen Industriekultur – als Zeitzeugen des ehemaligen Aufschwungs und der sich daran anschließenden Verwahrlosung. Zur Vernissage am Freitag, 15. Februar, um 16:30 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Detailliert zeigen ihre Fotografien, wie die von Menschen geschaffenen Industriekulturen sich verändern und wieder mit der ursprünglichen Natur verschmelzen. Ohne Stativ, spontan und mit dem Auge für das gewisse Etwas wird der Pott in Szene gesetzt – ohne zu inszenieren.

Melanie Solbach ist ein waschechtes Ruhrpott-Mädel: 1972 in Herne geboren, aufgewachsen in Wanne-Eickel. Hier ist sie auch zur Schule gegangen und hat ihre Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin mit Bravur abgeschlossen.