Meldung vom 07. März 2019

OB wirbt für Privatquartiere zum Evangelischen Kirchentag

Die Organisatoren des Evangelischen Kirchentags, der vom 19. bis 23. Juni 2019 in Dortmund gefeiert wird, haben im Herner Rathaus dafür geworben, Privatquartiere in der Stadt für Kirchentagsgäste anzubieten. Dazu war unter anderem Hans Leyendecker, bundesweit angesehener Journalist und Präsidiumsmitglied des Kirchentags zum Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda gekommen.

„Wir unterstützen das Anliegen der Kirchentagsorganisatoren und würden uns freuen, wenn sich in Herne viele Türen öffnen würden“, sagte der OB. Schließlich sei es von Herne nach Dortmund mit der Bahn wirklich nicht weit und er fügte hinzu: „der Evangelische Kirchentag ist eine große und wichtige Veranstaltung für das Ruhrgebiet, daher ist es klar, dass wir dann auch zusammenhalten, wenn es darum geht, dass alle Gäste unterkommen.“ Wer also ein Privatquartier für die Zeit vom 19. bis zum 23. Juni zur Verfügung stellen möchte, kann dies unkompliziert unter der so genannten Schlummernummer 0231 / 99 76 82 00 anbieten. Unter https://www.kirchentag.de/vor_ort/privatquartier.html gibt es weitere Informationen. „Ich würde mich sehr freuen, wenn viele Hernerinnen und Herner den Evangelischen Kirchentag auf diese Weise unterstützen“, sagte Dr. Frank Dudda.