Meldung vom 19. Juni 2019

Logo-Steine für die Soziale Stadt Wanne-Süd

Die Stadterneuerungsmaßnahme Soziale Stadt Wanne-Süd wird jetzt noch präsenter: Logo-Felder weisen die Öffentlichkeit künftig dauerhaft daraufhin, welche Baumaßnahmen im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses entstanden sind.

Bei der Präsentation des ersten Logo-Feldes an der Ecke Kurhausstraße/Langekampstraße zeigte sich Bezirksbürgermeister Martin Kortmann sichtlich angetan von der Idee: „Aus meiner Sicht ist es sinnvoll, so noch einmal auf die einzelnen Maßnahmen hinzuweisen. Wir investieren viel Geld, so können die Bürgerinnen und Bürger noch einmal nachvollziehen, was in Wanne-Süd alles umgesetzt wurde.“ Kortmann erinnerte in diesem Zusammenhang an das Fassaden-Projekt. Hier werden die Häuser, die gefördert wurden, mit Hinweisschildern entsprechend gekennzeichnet.

„Es wird darauf geachtet, dass die Felder an markanten Stellen platziert werden. Sie sollen gut sichtbar, aber nicht störend sein“, erklärte Maik Drews vom Fachbereich Umwelt und Stadtplanung. Die Anzahl der Felder richtet sich dabei nach der Art und dem Umfang der Maßnahme. So werden bei großflächigeren Maßnahmen mehrere dieser Logo-Felder in die Baumaßnahmen integriert. Auch bieten die Logo-Felder von Wanne-Süd allen Bürgerinnen und Bürgern eine Möglichkeit, sich selbst mit dem Stadterneuerungsprozess und vor allem mit dem Stadtteil zu identifizieren, da es diese Felder ausschließlich in Wanne-Süd gibt.

Das Logo besteht aus neun gleich großen Quadern, die auf drei Spalten und drei Zeilen aufgeteilt sind. Dabei ist die Grundfarbe der Quader ein Grauton, der durch zwei grüne und einen blauen Quader durchbrochen wird. Die vorgenannten einzelnen grauen Quader sollen durch Natursteine (Grauwacke) als Mosaiksteine (Maße circa 4 bis 6 Zentimeter) in der Form des Logos Soziale Stadt Wanne-Süd eingebaut werden. Die farbigen Quader (grün und blau) sollen durch Steinzeug (gebrannte, eingefärbte Keramik) dargestellt werden. Dabei symbolisieren die grünen Quader die einzelnen noch zu vernetzenden Grünflächen im Quartier. Der blaue Quader wiederum symbolisiert das fließende Wasser des Dorneburger Bachs in Wanne-Süd.

Ebenso stellt das Logo der Fördermaßnahme Soziale Stadt Wanne-Süd mit seiner Farbgebung eine Verbindung zum neuen städtischen Logo der Stadt Herne und dem Slogan „Mit Grün. Mit Wasser. Mittendrin“ her.

Damit wird ein Kontrast zwischen den typischerweise in Gehwegen verlegten hellgrauen Betonsteinen und den dunkleren Natursteinen geschaffen. Durch die farbigen Steine als „Eye-Catcher“ werden aufhellende Akzente gesetzt, die das Logo optisch zusätzlich hervorheben. Auch ist das Logo haptisch erfahrbar (analog zu taktilen Leitsteinen), da es durch den Mix aus Natursteinen, Steinzeug und dem umgebenden Betonstein eine andere Oberflächenstruktur besitzt.

  • Bezirksbürgermeister Martin Kortmann und Maik Drews vom Fachbereich Umwelt und Stadtplanung