Meldung vom 15. Juli 2019

Erneuerung einer Wasserleitung in Herne

Die Wasserversorgung Herne GmbH & Co. KG (WVH) hat die GELSENWASSER AG mit der Erneuerung einer Trinkwasserleitung in Herne beauftragt. Die Arbeiten betreffen die Horsthauser Straße von der Josefinenstraße bis zur Castroper Straße sowie die Castroper Straße von der Horsthauser Straße bis zur Hausnummer 7. Die Maßnahme beginnt ab Mittwoch, 17 Juli 2019, und dauert voraussichtlich bis Anfang Oktober.

Im Rahmen des Erneuerungsplanes für Haupt- und Zubringerleitungen wird auf insgesamt 420 Meter einer Stahlleitung mit 30 cm Durchmesser mittels Rohreinzugsverfahren in die bestehende Leitung eingezogen.

Für den Rohreinzug sind insgesamt zehn Baugruben notwendig:

Baugruben auf der Horsthauser Straße:

Aufgrund der Lage der Baugruben in der östlichen Fahrbahn wird die Horsthauser Straße ab der Castroper Straße in Richtung A42 für den Verkehr gesperrt. Eine Umleitungsstrecke wird eingerichtet. Die Gegenrichtung ist nicht betroffen. Fahrradfahrer und Fußgänger können in beide Richtungen weiter nutzen. Die Einbahnstraßenregelung beginnt am 17. Juli für voraussichtlich sechs Wochen. Zudem wird der Einmündungsbereich Josefinenstraße für den Autoverkehr gesperrt. Auch hier wird eine Umleitung eingerichtet.

Baugruben auf der Castroper Straße:

Der Verkehr wird zweispurig um die Baugruben geführt.

Baugruben im Kreuzungsbereich Castroper Straße / Horsthauser Straße:

Die Regelung des Verkehrs erfolgt durch eine Baustellenampel.

Eventuelle Änderungen der Verkehrsführung werden zusammen mit dem Ordnungsamt der Stadt Herne festgelegt und zeitnah mitgeteilt. Die Arbeiten sind im Rahmen des Erneuerungsprogramms von Trinkwasserleitungen für eine auch in Zukunft sichere Wasserversorgung notwendig. Für nicht vermeidbare Behinderungen bittet die WVH um Verständnis.