Fachbereich Soziales

Verwaltungsgebäude Hauptstraße 241

Informationen des Fachbereichs Soziales zur Corona-Krise

Der Fachbereich Soziales ist auch weiterhin für seine Kundinnen und Kunden da!

Telefon- und E-Mail-Kontakte werden intensiviert und ausgebaut.

Persönliche Kontakte werden auf das Notwendigste reduziert.

Um in der aktuellen Lage die wichtigsten Dienstleistungen erbringen zu können, konzentriert sich der Fachbereich Soziales auf die Bearbeitung und Bewilligung von Geldleistungen.

Dafür schaffen wir die Voraussetzungen, dass diese Fragen und Anliegen auch ohne persönlichen Kontakt geklärt werden können, damit wir diese Kontakte minimieren können. So wollen wir einen Beitrag zum Gesundheitsschutz und zum Eindämmen der Corona-Pandemie leisten und gleichzeitig die Zahlung von Geldleistungen wie Sozialleistungen innerhalb und außerhalb von Einrichtungen -Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe zur Pflege, Wohngeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Eingliederungshilfeleistungen, Leistungen zur Bildung und Teilhabe, BaföG, Bestattungskostenübernahme et cetera - in dieser schwierigen Lage sicherstellen.

1. Persönliche Vorsprachen

Die Möglichkeit zum persönlichen Kontakt in unseren Dienststellen (WEZ und das Rathaus Wanne) bleibt für Notfälle bestehen. Anträge zur Gewährung von Sozialleistungen können formlos gestellt und in den Hausbriefkasten der jeweiligen Dienststelle eingeworfen werden. Darüberhinaus sind auch Antragstellungen per E-Mail über soziales@herne.de möglich. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nicht persönlich vorsprechen.

Bitte kommen Sie nur im Notfall und nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung in die Dienststelle.

2. Anliegen telefonisch klären

Für Ihre Anliegen stehen Ihnen folgende Service-Telefonnummern zur Verfügung:

0 23 23 / 16 - 33 95
0 23 23 / 16 - 32 00
0 23 23 / 16 - 32 56

Die Service-Telefone sind zu folgenden Zeiten erreichbar:

Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 15:30 Uhr
Freitag von 9 bis 12 Uhr

Aufgrund des zu erwartenden sehr hohen Anrufaufkommens kann unsere Erreichbarkeit vereinzelt eingeschränkt sein.

3. Keine finanziellen Nachteile, die Leistungsgewährung wird sichergestellt

Wenn jetzt Termine entfallen oder persönliche Kontakte nicht möglich sind, entstehen für unsere Kundinnen und Kunden keine finanziellen Nachteile. Wir bemühen uns, in dieser schwierigen Zeit unbürokratisch und flexibel die Vorsorgung aller Menschen, die Geldleistungen von uns erhalten, sicherzustellen.

Der Fachbereich Soziales ist personell so aufgestellt, dass eine sichere Auszahlung von Geldleistungen gewährleistet ist.

Stadt Herne
Fachbereich Soziales
Postfach 10 18 20
44621 Herne

Service-Hotline:
Telefon: 0 23 23 / 16 - 16 50
E-Mail: soziales@herne.de

Die Abteilungen

  • Verwaltungsangelegenheiten
  • Sozialhilfe innerhalb und außerhalb von Einrichtungen
  • Sonstige Hilfen
des Fachbereichs Soziales befinden sich im

Verwaltungsgebäude (WEZ)
Hauptstraße 241
44649 Herne

Wohngeldstelle
Rathausstraße 6
(Rathaus Wanne)
44649 Herne

Aufgaben sind:

  • Sicherstellung des Lebensunterhaltes durch Gewährung von Geld- und Sachleistungen
  • Gewährung von Hilfen in besonderen Lebenslagen, wie z.B. Krankenhilfe, Eingliederungshilfe für Behinderte, Hilfe zur Pflege usw
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Anerkennungsverfahren als Spätaussiedler
  • Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Unterhaltssicherungsgesetz
  • Altenhilfekoordination
  • Seniorenberatungsstellen
  • Altenbegegnungsstätten
  • Wohnungsaufsicht, Bauförderung und Wohngeld
  • Obdachlosenangelegenheiten
  • Sozialhilfe in der Stadt Herne
Wichtiger Hinweis:
Wenn Bürger in Not geraten oder Fragen zur Wohnungsbau- und Modernisierungsförderung haben, sollten sie sich an den Fachbereich Soziales wenden. Es ist kein Amt für Bittsteller, sondern für Menschen, die ihr Recht fordern oder kompetent beraten werden möchten.

Montag von 13:30 bis 15:30 Uhr
Dienstag geschlossen
Mittwoch von 8:30 bis 12 Uhr
Donnerstag von 8:30 bis 12 Uhr
Freitag geschlossen

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz der Abteilung 41/3:
Montag von 8:30 bis 12 Uhr
Dienstag von 8:30 bis 12 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag von 13:30 bis 15:30 Uhr
Freitag geschlossen

BAföG, Schwerbehindertenangelegenheiten:
Montag von 13:30 bis 15:30 Uhr

Wohngeldstelle:
Montag 8:30 bis 12 Uhr und 13:30 bis 15:30 Uhr
Dienstag 8:30 bis 12 Uhr
Donnerstag 8:30 bis 12 Uhr
Termine außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich.
Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite zum Wohngeld .

Wohnungsaufsicht / Wohnberechtigungsscheine:
Montag von 13:30 bis 15:30 Uhr
Weitere Informationen finden Sie auf der Detailseite zum Wohnberechtigungsschein .

Mit den Buslinien SB 27, 312, 328, 384 und 387 bis zur Haltestelle "Mondpalast".

Verwaltungsgebäude (WEZ), Hauptstraße 241 im Geoportal