Gesunde Städte-Netzwerk

Herne ist seit 1990 Mitglied im Gesunde Städte-Netzwerk der Bundesrepublik Deutschland, einem bundesweiten Zusammenschluss von rund 80 Städten und Kreisen.
Ziel ist es, die Bedeutung der Gesundheitsförderung in der Öffentlichkeit zu stärken. Im Rahmen des Gesunde Städte-Netzwerkes findet ein intensiver Austausch über neue Wege kommunaler Gesundheitsförderung statt.
Die Stadt Herne steht seit 2002 als „Kompetenzzentrum Gesundheitskonferenzen“ interessierten Kommunen als Ansprechpartnerin für Fragen der Planung und Durchführung solcher Konferenzen zur Verfügung.
Als positive Bausteine des Herner Konzeptes können vor allem die intensive Aktivierung und Vernetzung der lokalen Akteure des Gesundheitswesens, die Verknüpfung von Gesundheitsberichterstattung und Gesundheitskonferenz, die langjährige Bürgerbeteiligung und die gezielte Begleitforschung/Evaluation hervorgehoben werden.
Das Kompetenzzentrum Herne hat mehrere Kreise und Kommunen hinsichtlich der Planung und Durchführung kommunaler Gesundheitskonferenzen beraten und unterstützt sowie aktiv an Gesundheitskonferenzen anderer Städte und Kreise mitgewirkt. Es gibt Erfahrungen und Wissen an interessierte Städte und Kreise weiter, aber die Stadt Herne profitiert auch von dem im Netzwerk entstandenen Informationsaustausch in Themenbereichen, in denen sie ihre gesundheitsfördernden Aktivitäten noch ausbauen will.

Um den fachlichen Austausch der Mitgliedsstädte und -kreise zu fördern, finden in jedem Jahr ein Kompetenzforum sowie ein Fachsymposium inklusive Mitgliederversammlung statt – stets mit inhaltlichen Schwerpunktthemen, zum Beispiel „Interkulturelle Gesundheitsförderung”, „Partizipation als kommunales Handlungsprinzip in der Gesundheitsförderung“ oder „Stadt im Wandel - Gesunde Städte und Gemeinden von morgen”. Bei der Ausrichtung der Veranstaltungen wechseln sich die Mitgliedskommunen untereinander ab. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wird alle drei Jahre ein neuer Sprecher/-innenrat gewählt.

Name:
Lisa Binse (Gesundheitswissenschaftlerin )
Telefon:
0 23 23 / 16 - 45 74
Telefax:
0 23 23 / 16 - 12 33 45 74