Cookie-Einstellungen
herne.de setzt sogenannte essentielle Cookies ein. Diese Cookies sind für das Bereitstellen der Internetseite, ihrer Funktionen wie der Suche und individuellen Einstellungsmöglichkeiten technisch notwendig und können nicht abgewählt werden.
Darüber hinaus können Sie individuell einstellen, welche Cookies Sie bei der Nutzung von externen Webdiensten auf den Seiten von herne.de zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei Aktivierung Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, an den jeweiligen Anbieter übertragen werden können.
herne.de setzt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit das Webanalysetool eTracker in einer cookie-freien Variante ein. Mit Ihrer Zustimmung zum Setzen von eTracker-Cookies können Sie helfen, die Analyse weiter zu verfeinern. Eine Möglichkeit das Tracking vollständig zu unterbinden finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
eTracker:
Readspeaker:
Youtube:
Google Translate:

Informationen zum KI

Das Kommunale Integrationszentrum wurde am 1. August 2013 durch die Zusammenlegung der beiden damaligen städtischen Einrichtungen „Regionale Arbeitsstelle zur Förderung der Kinder und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA)“ und dem damaligen „Integrationsbüro“ eingerichtet und ist eine Abteilung im Fachbereich Schule und Weiterbildung der Stadt Herne.

Das Team des KI ist multiprofessionell und multiethnisch zusammengesetzt. Es verfügt über pädagogische und sozialpädagogische Mitarbeiter/innen sowie verwaltungsfachliche Mitarbeiter/innen. Außerdem sind zahlreiche Mitarbeiter/innen mehrsprachig.

Das KI arbeitet überparteilich, überkonfessionell und ist an die Schweigepflicht gebunden.

Das Ziel aller Aktivitäten, die vom KI ausgehen, ist die Schaffung von Chancengerechtigkeit und die Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe von zugewanderten Menschen, um somit einen Beitrag zu einem gleichberechtigten und friedlichen Zusammenleben der verschiedenen Kulturen in Herne zu leisten. 

2019-01-29