Ratsinformationssystem

Tagesordnung - des Kultur- und Bildungsausschusses  

Bezeichnung: des Kultur- und Bildungsausschusses
Gremium: Kultur- und Bildungsausschuss
Datum: Di, 05.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:00 Anlass: Sitzung
Raum: Heimat- und Naturkundemuseum Wanne-Eickel
Ort: Unser-Fritz-Str. 108, 44653 Herne

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Aktueller Bericht zur Neukonzeption des Heimat- und Naturkundemuseums Wanne-Eickel - mündlicher Bericht
2013/0706  
    05.11.2013 - Kultur- und Bildungsausschuss
    Ö 1 - zur Kenntnis genommen
   

Beschluss:

 

Herr Dr. Doetzer-Bewerger führt aus, dass im Rahmen der Neugestaltung des Heimat- und Naturkundemuseums Wanne-Eickel die Funktion als Museum für Wanne-Eickel und Herne herausgehoben werden soll. Bereits im Rahmen des Konjunkturprogramms II wurden Sanierungsarbeiten an Dach und Fenstern durchgeführt. Im Zusammenhang mit der museumsfachlichen Neugestaltung soll insbesondere ein Schwerpunkt bei der Alltags- und Migrationsgeschichte liegen. Weiterhin soll im kommenden Jahr die Themen „100 Jahre Rhein-Herne Kanal“ sowie „Fußball“ besonders herausgestellt werden. Herr Piorr führt dazu ergänzend aus, dass die Lage des Objektes im Stadtteil auf kleinen Raum die Stadtgeschichte des Ruhrgebiets widerspiegelt. Er weist dabei auf die Bedeutung der Migration für die Arbeit in Herne und Ruhrgebiet im Zeitraum von 1890 bis 1980 hin. Im Rahmen der dies berücksichtigenden Neugestaltung soll die bisherige Ausrichtung auf Geologie- und Technikgeschichte deutlich zurückgestellt werden. Andererseits sollen herausgehobene Objekte, wie die Drogerie sowie die historischen Lebenswelten weiterhin erhalten bleiben. Berücksichtigt werden sollen zukünftig insbesondere auch die Themen „Ruhrpolen“ sowie moderne Migrationsgeschichte seit den 60er Jahren. Insbesondere hebt er den hohen Gewinn durch die enge Verknüpfung der Standorte „Strünkede“, „Unser Fritz“ in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv hervor.

 

Auf diesbezügliche Frage von Herrn Liedtke nach Kooperationen mit weiteren Museen im Ruhrgebiet führt Herr Dr. Doetzer-Berweger aus, dass Vernetzung generell ein wichtiges Thema in der Museumsarbeit ist. Er weist auf die vielfältige Zusammenarbeit der Museen im Ruhrgebiet hin, ähnliches gilt für die beabsichtigten Aktivitäten im Rahmen des Rhein-Herne-Kanal-Jubiläums im Zusammenarbeit im Bereich der Emscher-Lippe-Zone. Auf diesbezügliche Nachfrage hinsichtlich der konkreten Veränderungen im Hause von Herrn Nückel führt Herr Piorr aus, dass sowohl der geologische Bereich, als auch die Ofensammlung sowie die Bäckereipräsentation stark reduziert werden sollen. Herr Dr. Doetzer-Beweger ergänzt dazu, dass allein aus der beabsichtigten Neupräsentation der Geschichte des 20. Jahrhunderts ein entsprechend zusätzlicher Flächenbedarf resultiert. Zu der beabsichtigten Abgabe von Straßenbahnenfahrzeugen im Außenbereich ergänzt er, dass die diesbezügliche Vereinbarung fast unterschriftsreif ist. Er rechnet mit Abgabe der Fahrzeuge spätestens bis zum Frühjahr, weist auch auf den hohen logistischen Aufwand hin, der damit verbunden ist. Die Abgabe ist für die Stadt Herne kostenfrei. Der Außenbereich soll anschließend auch verstärkt für Veranstaltungen genutzt werden. Auf diesbezügliche Nachfrage von Herrn Worbs führt Herr Piorr aus, dass ein Hauptanliegen der Neugestaltung die Präsentation originär aus Herne und Wanne-Eickel stammende Objekte ist. Allerdings ist, insbesondere bei Sonderausstellungen, auch die Präsentation von Exponaten anderer Häuser im Ruhrgebiet vorstellbar.

Ö 2  
Beratung des Haushaltsplan-Entwurfes 2014
2013/0687  
Ö 3  
Zuschüsse
2013/0689  
Ö 4  
Informationen zum Projekt "Kultur trifft Quartier", Kreativ.Quartier.Wanne, Hauptstr. 272/274
2013/0702  
Ö 5  
Mitteilungen der Vorsitzenden und der Verwaltung    
Ö 6  
Anfragen der Ausschussmitglieder    
Ö 7  
Ratsgruppe Soziale Gerechtigkeit Herne/Wanne-Eickel; Anfrage zu den Haushaltsplanberatungen
2013/0705  
N 1     Mitteilungen der Vorsitzenden und der Verwaltung      
N 2     Anfragen der Ausschussmitglieder