Ratsinformationssystem

Tagesordnung - des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie  

Bezeichnung: des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie
Gremium: Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie
Datum: Mi, 18.05.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:25 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Bericht der Gesellschaft freie Sozialarbeit e.V. über das Projekt „Support 25“ und die Saalvergabe im Stadtteilzentrum Pluto.
Enthält Anlagen
2016/0363  
Ö 2  
Antrag der Sozialistischen Jugend Deutschland Die Falken (SJD Die Falken) auf Verlagerung der Förderung der Einrichtung „Laurentiuskeller“ zur Einrichtung „Pub a la Pub“
Enthält Anlagen
2016/0226  
Ö 3  
Bericht über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“
Enthält Anlagen
2016/0366  
Ö 4  
Enthält Anlagen
Integriertes Kleinräumiges Monitoring – Erster Herner Monitoringbericht
Enthält Anlagen
2016/0218  
Ö 5  
Vereinbarung des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie mit dem Vormundschaftsverein der Arbeiterwohlfahrt (AWO – Unterbezirk Ruhr-Mitte)
Enthält Anlagen
2016/0362  
Ö 6  
Zuständigkeit für die Jugend-, Konflikt und Drogenberatung (JKD)
Enthält Anlagen
2016/0378  
Ö 7  
Sicherheitskonzept für Flüchtlinge
Enthält Anlagen
2016/0383  
    VORLAGE
    Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

 

Der Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie nimmt den Punkt Sicherheitskonzept für Flüchtlinge auf die Tagesordnung der Sitzung.
 

 

   
    18.05.2016 - Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie
    Ö 7 - zur Kenntnis genommen
   

Beschluss:

 

Der Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie nimmt den Punkt Sicherheitskonzept für Flüchtlinge auf die Tagesordnung der Sitzung.

 

Herr Schütrumpf begründet den Antrag dahingehend, dass Herr Kleibömer in der Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie am 24.02.2016 die Vorstellung des Sicherheitskonzeptes im Hinblick auf die Beteiligung des Fachbereich Kinder – Jugend – Familie in der nächsten Sitzung beantragt hat.

 

Herr Klonki erklärt daraufhin, dass das Sicherheitskonzept den Fraktionen von Herrn Dr. Burbulla einzeln vorgestellt wurde. Die Zuständigkeit für eine generelle Beratung des Konzeptes liegt beim Sozialausschuss.

 

Herr Schütrumpf fragt nach, wie das Kindeswohl im Sicherheitskonzept berücksichtigt wird. Frau Dr. Frenzke-Kulbach erläutert, dass die Regelungen des § 8 a des Achten Sozialgesetzbuches zum Schutz des Kindeswohl selbstverständlich auch in Flüchtlingsunterkünften gilt und daher ein gesetzlicher Auftrag des Fachbereichs Kinder – Jugend – Familie zur Überprüfung von Kinderwohlgefährdung vorliegt. Dieser wird auch sehr ernst genommen und jeder Einzelfall eingehend geprüft.

 

Der Vorsitzende fragt Herrn Schütrumpf, ob vor dem oben genannten Hintergrund der Tagesordnungspunkt verlassen werden kann. Dieser stimmt dem zu.

 

 

Ö 8  
Enthält Anlagen
Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung    
Ö 9  
Anfragen der Ausschussmitglieder    
N 1     Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung      
N 2     Anfragen der Ausschussmitglieder