Ratsinformationssystem

Auszug - Parksituation "Auf der Dorneburg" - Anfrage des Bezirksverordneten Bontempi vom 11.09.2003 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 2
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 25.09.2003 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2003/0667 Parksituation "Auf der Dorneburg"
- Anfrage des Bezirksverordneten Bontempi vom 11.09.2003 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Rat
Verfasser:Herr Fischer
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Bearbeiter/-in: Pfitzner, Anette
 
Wortprotokoll
Beschluss

Die Straße “Auf der Dorneburg” ist eine Anliegerstraße mit vielen Kfz-Inhabern und wenig Stellfläche

Die Straße “Auf der Dorneburg” ist eine Anliegerstraße mit vielen Kfz-Inhabern und wenig Stellfläche. Die Straße ist sehr eng, zurzeit kann auf beiden Seiten uneingeschränkt geparkt werden, außer im Eingangsbereich von der Dorneburg kommend, ist nunmehr richtigerweise ein Halteverbot. Durch ständig parkende Fahrzeuge kann diese Straße nur oder kaum gereinigt werden. Außerdem haben einige Garagen- bzw. Hofbesitzer oft ein Problem, in ihre Zufahrten zu gelangen. Die Anwohner halten deshalb ein wechselseitiges Parkverbot (01. - 15. und 16. bis Ende des Monats) für sinnvoll.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

 

 

1.        Kann die Stadtverwaltung die Ansicht der Anwohner teilen?

 

2.        Wenn ja, wann könnten die entsprechenden Schilder aufgestellt werden?

 

 

 

Herr Becker antwortet, dass auf Grund von Rohrverlegungen (Gas und Strom für Laternen durch die Stadtwerke) und dem daher erforderlichen Halteverbot im gesamten Straßenverlauf die Parksituation nicht überprüft werden kann.

Nach Abschluss der Bauarbeiten in ca. 3 Wochen wird die Parksituation untersucht; danach können die Fragen – in Form einer Mitteilung – beantwortet werden.

 

Aus der Vergangenheit sind ihm keine Probleme bekannt.