Ratsinformationssystem

Auszug - Niederschrift öffentlicher Teil  

Jugendhilfeausschuss
TOP: Ö 1
Gremium: Jugendhilfeausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 25.01.2001 Status: öffentlich
Zeit: Anlass: Sitzung
 
Beschluss


 

N i e d e r s c h r i f t

 

 

über die Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 25.01.2001 im Rat­haus Wanne, Zimmer Nr. 30 (Sitzungssaal)

 

 

Sitzungsdauer:     16.00 - 16.30 Uhr

 

Vorsitz:     Frau Hahn

 

Schriftführung:     Herr Karassek

 

 

Anwesend sind

 

 

die Stadtverordneten:

 

Herr Bleck          - für Herrn Klonki

Frau Dymke

Frau Hahn

Frau Hock

Frau Klemczak

Herr Neumann

Frau Wagner

 

 

die Sachkundigen Bürger mit Stimmrecht:

 

Frau Förster

Frau Grohnert          - für Herrn Eckert

Herr Kleibömer

Frau Lange

Frau Rettler

Herr Rickert          - für Herrn Hussing

Frau Wawrziczny

 

 

die sonstigen Mitglieder ohne Stimmrecht:

 

Herr Domer

Herr Libuschewski

Herr Stadtrat Nowak

Herr Otlips

Herr Schlottmann

 

 

  Der folgende Text enthält Stopcodes. Bitte Tasten Alt + N

    benutzen. (Dieser Text wird nicht gedruckt.)

von der Verwaltung:

 

Frau Endler          (Stadtamt 51)

Herr Karassek          (Stadtamt 51)

Frau Popp-Heimken          (Stadtamt 51)

Frau Rusche          (Stadtamt 51)

 

 

 

Nicht anwesend sind:

 

 

Frau Buchholz

Frau Blanke

Herr Henrichs

Herr Lütgens

Herr Meitza

Herr Sciba

Herr Siebert

Frau Weyen

 

 

 

 

Die Vorsitzende begrüßt die Anwesenden und stellt den form- und fristgerechten Zugang der Einladung sowie die Beschlussfähigkeit fest.

 

 

                          Tagesordnung

 

 

Öffentlicher Teil

 

1.     Städt. Zuschuss zur Förderung von Maßnahmen und Veranstal­tungen anerkannter und örtlich tätiger Jugendverbände und Jugendgemeinschaften

 

2.     Städt. Zuschuss zu den Betriebskosten der Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit

 

3.     Zuwendungen für die Förderung von Trägern offener Formen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit; Angebote der Spielplatzarbeit aus Mitteln des Landesjugendplans (Po­sition II 1, IV 1 sowie V 1 LJPL)

 

4.     Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung

 

5.     Anfragen der Ausschussmitglieder

- Anfrage der Grünen Fraktion vom 12.01.2001

       "Ökologische Maßnahmen auf Spielplätzen"

     - Anfrage der Grünen Fraktion vom 12.01.2001

       "Bau von Spielplätzen"

Öffentlicher Teil:

 

1.     Städt. Zuschuss zur Förderung von Maßnahmen und Veranstal­tungen anerkannter und örtlich tätiger Jugendverbände und Jugendgemeinschaften

     - Vorlage Nr. 2000.1080 -

________________________________________________________________

 

 

     Beschluss:

 

Der Jugendhilfeausschuss beschließt, die zur Verfügung stehen­den Haushaltsmittel werden wie folgt aufgeteilt:

 

    

     01.     SJGD - Die Falken                                                           120.000,-- DM

     02.     Kath. Jugend                       120.000,-- DM

     03.      Sportjugend                    120.000,-- DM

     04.     Ev. Jugend                     120.000,-- DM

     05.     AWO-Jugendwerk                  14.000,-- DM

     06.     Gewerkschaftsjugend              5.000,-- DM

     07.     Arbeiter-Samariter-Bund          1.000,-- DM

     08.     Tierschutz-Jugend                5.000,-- DM

     09.     Naturfreundejugend                  1.000.-- DM

     10.     GFS                              3.000,-- DM

     11.     Jugendrotkreuz Herne             1.500,-- DM

     12.     Jugendrotkreuz Wanne             1.500,-- DM

     13.     Schreberjugend                     500,-- DM

     14.     Emscherland Orchester            3.500,-- DM

     15.     SJR einschl. AGOT               11.000,-- DM

     16.     Intern. Begegnungen/Projektf.   13.000,-- DM

 

                                            540.000,-- DM

                                            =============

 

     Abstimmungsergebnis:     einstimmig

                                                                                                         dafür:       11    

 

 

     Frau Neumann, Frau Rettler und Frau Wawrziczny nehmen an der

     Beratung und Abstimmung nicht teil.

 

 

2.   Städt. Zuschuss zu den Betriebskosten der Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit

     - Vorlage Nr. 2001.9 -

_________________________________________________________________

 

     Herr Kleibömer beantragt, die Restmittel in Höhe von        5.100,-- DM für einen Jugendtreff in Wanne oder für mobile An­gebote in Wanne auszugeben.

Der Jugendhilfeausschuss stimmt einstimmig der Änderung zu.

        

Beschluss:

 

     Der Jugendhilfeausschuss (JHA) beschließt, den nachstehend

     aufgeführten Jugendheimen für das Jahr 2001 im Rahmen der zur

     Verfügungstehenden Haushaltsmittel folgende städt. Betriebs       kostenzuschüsse zu gewähren.

 

     

Heime der offenen Tür - OT

    

     1. Stadtsportbund/Sportjugendhaus        bis zu 80.200,-- DM

        Westring, Bahnhofstr. 141,

        44629 Herne

 

     2. Revierpark Gysenberg                  bis zu 80.882,-- DM

        Am Revierpark 40, 44627 Herne

    

 

Kleine Heime der offenen Tür - KOT -

 

     1. Spielraum e.V., FBF - Herne

   Begegnungsstätte Horsthausen         bis zu   29.500,-- DM

        Gneisenaustr. 6, 44628 Her

 

     2. Arbeiterwohlfahrt KV Herne           bis zu   29.500,-- DM

        Breddestr. 14, 44623 Herne

 

     3. CVJM Herne a.d. Kreuzkirche          bis zu   29.500,-- DM

        Sodinger Str. 3, 44623 Herne    

 

     4. Ev. Kirchengemeinde Wanne-Süd        bis zu   29.500,-- DM

        Zeppelinstr. 1, 44651 Herne 

 

     5. Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen    bis zu   29.500,-- DM

        Gaußstr. 103, 44625 Herne     

 

     6. Spielraum e.V., FBF - Herne    

        Heinz-Westphal-Haus                  bis zu  120.000,-- DM

        Dorstener Str. 262, 44653 Herne

    

   

     Heime der teiloffenen Tür - TOT -

 

     1. Ev. Kirchenkreis Herne                    bis zu 12.000,-- DM

        - Jugendpfarramt - "Cafe´ 26"

        Mont-Cenis-Str. 26, 44623 Herne

 

     2. Ev. Kirchengemeinde Crange             bis zu  6.000,-- DM

        Dorstener Str. 490, 44653 Herne 

 

     3. Ev. Kirchengemeinde Röhlinghausen      bis zu  6.000,-- DM

        Göddenhoff 8, 44651 Herne         

 

     4. Ev. Kirchengemeinde Eickel             bis zu  6.000,-- DM

        Richard-Wagner-Str. 12, 44651 Herne

 

     5. Ev. Kirchengemeinde Baukau             bis zu  6.000,-- DM

        Bismarckstr. 98, 44629 Herne          

 

     6. Ev. Kirchengemeinde Dreifaltigkeit     bis zu  6.000,-- DM

        Regenkamp 80, 44625 Herne      

 

     7. Kath. Kirchengemeinde

        Heilige Familie                        bis zu  6.000,-- DM

        Rottbruchstr. 13, 44625 Herne

 

     8. Kath. Kirchengemeinde

        St. Peter und Paul                     bis zu  6.000,-- DM

        Widumer Str. 4, 44627 Herne     

 

     9. Kath. Kirchengemeinde

        St. Elisabeth                          bis zu  6.000,-- DM

        Haldenstr. 12, 44629 Herne   

 

     10.Kath. Kirchengemeinde

        St. Bonifatius                         bis zu  6.000,-- DM

        Glockenstr. 7, 44623 Herne   

 

     11.Kath. Kirchengemeinde

        Allerh. Dreifaltigkeit                 bis zu  6.000,-- DM

        Helmholtzstr. 7, 44649 Herne

 

     12.Kath. Kirchengemeinde

        St. Marien                             bis zu  6.000,-- DM

        Herzogstr. 25, 44651 Herne     

 

     13.Freizeitzentrum u. Jugenderholungs

        GmbH, Hammerschmidtstr. 68,            bis zu  6.000,-- DM

        44649 Herne                                       

 

     14.SJD-Die Falken  Gleis 7                bis zu  6.000,-- DM

        Poststr. 67, 44629 Herne                  

                              

     15.SJD - Die Falken -                     bis zu  5.100,-- DM

 

        Kindertreff Röhlinghausen

        Barbarastr. 34, 44651 Herne

        (Ersatzförderung für die

         Einrichtung Plutostr. 4)

     

     16.Kath. Kirchengemeinde

        St. Barbara                            bis zu  6.000,-- DM

        Hofstr. 1, 44651 Herne                                  

 

     17.City-Treff Wanne                              5.100,-- DM

 

                                                    --------------

                                                     534.782,-- DM

    

         Kommunale Mittel                            534.782,-- DM

                                                     -------------

 

                                                      

Abstimmungsergebnis:                   geänderter Beschluss

                                                                                                  einstimmig

                            dafür:           13

 

 

Herr Neumann nimmt an der Beratung und Abstimmung nicht teil.

 

 

3.       Zuwendungen für die Förderung von Trägern offener Formen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit; Angebote der Spielplatzarbeit aus Mitteln des Landesjugendplans (Position II 1, IV 1 sowie V 1 LJPL)

- Vorlage Nr. 2001.10 -

_________________________________________________________________

 

                                   

Herr Kleibömer beantragt, die verbleibenden Restmittel in Hö­he von 6.000,-- DM für einen Citynahen Jugendtreff in Wanne zu verwenden.

     Der Jugendhilfeausschuss stimmt der Änderung einstimmig zu.

 

     Beschluss:

 

Der Jugendhilfeausschuss (JHA) beschließt die Vergabe der Lan­desmittel für die Förderung von Trägern ofener Formen und Ein­richtungen der Kinder- und Jugendarbeit, Angebote der Spiel­platzarbeit aus Mitteln des Landesjugendplanes. Der Beschluss erfolgt vorbehaltlich der Zuweisung der Mittel durch das Land.

 

Einrichtungen in öffentlicher Trägerschaft

 

     1. "Haus der Jugend"

   Wilhelmstr. 89 a, 44649 Herne           =   115.000,-- DM

 

2. "Die Wache", Mont-Cenis-Str. 292,

         44628 Herne                            =   115.000,-- DM

 

     3. "Der Heisterkamp"

   Heisterkamp 62, 44652 Herne             =   115.000,-- DM

 

4. Abenteuerspielplatz

        Im Hasenkamp 24, 44625 Herne               =    21.445,-- DM

 

     5. Spielezentrum

        Jean-Vogel-Str. 17, 44625 Herne         =     21.445,-- DM

                                                           -------------

                                                        387.890,-- DM

                                                                =============

 

     Einrichtungen in freier Trägerschaft

    

     Heime der offenen Tür - OT -

 

1. Stadtsportbund Herne, Sportjugendhaus   =    82.300,-- DM

        Westring, Bahnhofstr. 141,44628 Herne

 

2. Revierpark Gysenberg Herne GmbH         =    15.838,-- DM

   Am Revierpark 40, 44627 Herne                        

  

     Kleine Heime der offenen Tür  - KOT -

 

     1. Spielraum e.V., FBF Herne 

        Begegnungsstätte Horsthausen,

        Gneisenaustr. 6, 44628     Herne                                              bis zu   30.360,-- DM

 

     2. Arbeiterwohlfahrt, KV Herne

        Breddestr. 14, 44623 Herne                    bis zu   30.360,-- DM

 

     3. CVJM Herne

        Sodinger Str. 3, 44623 Herne          bis zu   30.360,-- DM

 

     4. Ev. Kirchengemeinde Wanne - Süd

        Zeppelinstr. 1, 44651 Herne           bis zu   30.360,-- DM

 

     5. Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

        Gavegstr. 103, 44625 Herne                     bis zu   28.980,-- DM

 

 

     Heime der teiloffenen Tür  - TOT -

 

     1. Ev. Kirchenkreis Herne      

        - Jugendpfarramt - "Cafe´ 26"       

        Mont-Cenis-Str. 26, 44623 Herne       bis zu   12.000,-- DM

 

     2. Ev. Kirchengemeinde Crange             

        Dorstener Str. 490, 44653 Herne       bis zu    6.000,-- DM

 

     3. Ev. Kirchengemeinde Röhlinghausen

        Göddenhoff 8, 44651 Herne             bis zu    6.000,-- DM

 

     4. Ev. Kirchengemeinde Eickel

        Richard-Wagner-Str. 12, 44651 Herne   bis zu    6.000,-- DM

 

     5. Ev. Kirchengemeinde Baukau

        Bismarckstr. 98, 44629 Herne          bis zu    6.000,-- DM

 

     6. Ev. Kirchengemeinde Dreifaltigkeit

        Regenkamp 80, 44625 Herne             bis zu    6.000,-- DM

 

     7. Kath. Kirchengemeinde

        Hl. Familie

        Rottbruchstr. 13, 44625 Herne         bis zu    6.000,-- DM

 

     8. Kath. Kirchengemeinde

        St. Peter und Paul

        Widumer Straße, 44627 Herne       bis zu    6.000,-- DM 

 

     9. Kath. Kirchengemeinde

        St. Elisabeth

        Haldenstr. 12, 44629 Herne               bis zu    6.000,-- DM

 

     10. Kath. Kirchengemeinde

         St. Bonifatius

         Glockenstr. 7, 44623 Herne           bis zu    6.000,-- DM

 

     11. Kath. Krichengemeinde

         Allerheiligste Dreifaltigkeit

         Helmholtzstr. 7, 44649 Herne         bis zu    6.000,-- DM

 

     12. Kath. Kirchengemeinde

         St. Marien

         Herzogstr. 25, 44651 Herne           bis zu    6.000,-- DM

 

     13. Freizeitheim- u. Jugenderholungs GmbH

         Hammerschmidtstr. 68, 44649 Herne    bis zu    6.000,-- DM

 

     14. SJD "Die Falken", Gleis 7        

         Poststr. 67, 44629 Herne             bis zu    6.000,-- DM

           

     15. SJD "Die Falken"               

         Kindertreff Röhlinghausen         

         Barbara Str. 34, 44651 Herne         bis zu    6.000,-- DM

         (Ersatzförderung für die Ein-

         richtung, Plutostr. 4)

 

     16. Kath. Kirchengemeinde

         St. Barbara

         Hofstr. 1, 44651 Herne               bis zu    6.000,-- DM

    

     17. City-Treff Wanne                                                                                                                 6.000,-- DM

                                                      -------------

                                                      356.558,-- DM

 

     Öffentliche Träger                                 387.890,-- DM

                                                                -------------

                                                               744.448,-- DM

     Landesförderung                                    744.448,-- DM

                                                                                                                                                            

    

Abstimmungsergebnis:       geänderter Beschluss

       einstimmig

dafür:  13 

 

 

 

Herr Neumann nimmt an der Beratung und Abstimmung nicht teil.

 

 

4.       Mitteilungen des Vorsitzenden und der Verwaltung

_________________________________________________________________

 

 

-    Frau Hahn teilt mit, dass die nächste Sitzung des Jugendhilfe­ausschusses am 08.03.2001 stattfinden wird.

 

-    Herr Domer teilt mit, dass eine Mitteilung der Verwaltung zur Änderung der Öffnungszeiten dem Protokoll als Anlage beige­fügt wird.

 

 

5.       Anfragen der Ausschussmitglieder

_________________________________________________________________

 

 

-    Die Anfragen der Grünen Fraktion vom 12.01.2001 liegen den Ausschussmitgliedern vor und werden von Herrn Nowak wie folgt beantwortet:

 

     1. "Ökologische Maßnahmen auf Spielplätzen"

 

Alle angeführten Summen stimmen.

 

Bei den in den Beschlüssen aufgeführten Summen von 75.000 DM und 84.000 DM handelt es sich um die sonst bei GBH-Maßnahmen üblichen Materialkosten. Diese wurden u.a. um eine Vergleich­barkeit mit den übrigen mit der GBH auszubauenden Spiel­plätzen zu gewährleisten, so ausgewiesen.

 

Da es sich beim vorliegenden Programm um eine Förderungsmaß­nahme handelt, werden auch andere anfallende Sachkosten der GBH und vor allem auch ABM-Kräfte und Anleiter teilweise ge­fördert.

 

Aus diesem Grunde übersteigen die zur Verfügung stehenden und die verausgabten Mittel der HH-Stelle 460.950.820 die be­schlossenen Summen deutlich.

 

Diese Kosten lassen sich aber nicht den einzelnen Maßnahmen zuordnen.

 

Frage 1:

Welche weiteren Maßnahmen wurden unter dieser HH-Stelle im Jahr 1999 durchgeführt? Wenn keine: Wie erklärt sich das Rech­nungsergebnis?

 

Es wurden die Arbeiten am Spielplatz Beienweg im Oktober 1999 begonnen.

 

Es sind keine weiteren oder anderen Maßnahmen aus dieser HH-Stelle finanziert worden.

 

Da die Maßnahme zum Juni 1999 von der Bezirksregierung be­willigt war, aber das Arbeitsamt diese Maßnahme kurzfristig auf Oktober verschob, standen 1999 schon größere Summen im Haushalt zur Verfügung, die nicht umgesetzt werden konnten.

 

Seitens der Verwaltung ist der Bezirksregierung dieses Prob­lem verdeutlicht worden.

 

Frage 2:

Welche Maßnahmen wurden 2000 durchgeführt? Wenn keine: Warum nicht?

 

Im Jahre 2000 wurden die Arbeiten am Spielplatz Beienweg fort­geführt und zugleich am Spielplatz Taubenweg begonnen und par­allel fortgeführt.

 

Frage 3:

Beabsichtigt die Verwaltung, die im HH-Entwurf 2001 vorge­sehenen 222.300 DM zu verausgaben? Wenn ja: Für welche Spiel­plätze?

 

Die Verwaltung beabsichtigt diese Mittel mit der unter Frage 1 erläuterten zeitlichen Verzögerung von ca. 1/2 Jahr zu ver­ausgaben.

 

Neben der beiden laufenden Spielplätze Beienweg und Taubenweg werden damit Arbeiten auf dem dritten Spielplatz des Program­mes "Ökologische Maßnahmen auf Spielplätzen" dem Spielplatz an der Friedrich-Brockhoff-Straße finanziert. Die Planung hierzu beginnt in Kürze, im Frühjahr 2001 soll diese in den politischen Gremien vorgestellt werden. Ergänzend hierzu wird eine Mitteilung des OR Stadtgrün als Anlage dem Protokoll bei­gefügt.

           

 

2. "Bau von Spielplätzen"

 

Wie in der Antwort der Verwaltung vom 05.12.2000 dargestellt ist, sind in 1999 von der GBH drei Spielplätze fertiggestellt worden und im Jahre 2000 zwei.

 

Darüber hinaus hat die GBH im Jahre 2000 an vier weiteren Spielplätzen gearbeitet. Die Fertigstellung wird jedoch in das Jahr 2001 fallen. In diesem ist dann voraussichtlich mit der Fertigstellung von 6 Spielplätzen (4 angefangene und 2 neue Projekte) durch die GBH zu rechnen.

 

Frage 1:

Hat die GBH der Verwaltung versichert, dass sie die personel­len Ressourcen für den Um- bzw. Neubau von 6 Spielplätzen im Jahr 2001 hat?

 

Wie schon z.B. in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 08.11.2000 von der Verwaltung im Rahmen der Beantwortung ei­ner Frage bei der Vorstellung von Spielplatzplanungen erläu­tert, reichen die personellen Ressourcen der GBH mit großer Wahrscheinlichkeit für die Fertigstellung der oben erläuter­ten 6 Spielplätze aus.

 

Wie hingegen im Mai/Juni (Ablaufzeitpunkt der derzeitigen ABM) die Arbeitsverwaltung entscheidet, ist nicht abzusehen.

 

Frage 2:

Hat die Verwaltung weitergehende Vorstellungen für die Umset­zung der Maßnahmen, wenn die GBH diese nicht durchführen kann?

 

Nach den derzeitigen, schon langjährigen Erfahrungen ist von weiteren Genehmigungen von Maßnahmen und Personal seitens der Arbeitsverwaltung auszugehen.

 

Die Verwaltung sieht von daher noch nicht die Notwendigkeit, andere Vorgehensweisen einzuschlagen.                 

 

Herr Kleibömer bittet um Aufnahme in das Protokoll, dass er mit der Beantwortung der Fragen nicht zufrieden ist.

 

-    Herr Kleibömer und Frau Wawrziczny fragen, ob Aufträge für den Bau von Spielplätzen an andere Firmen oder andere Träger vergeben werden können?

 

-    Frau Wawrziczny fragt, ob die Möglichkeit besteht auf Spiel­plätzen Schilder aufzustellen, wann Spielgeräte die zur Re­paratur entfernt wurden, wieder aufgestellt werden?

 

Herr Nowak sagt eine schriftliche Beantwortung beider An­fragen zu. Die vom OR Stadtgrün angeforderte Stellungnahme liegt noch nicht vor. Die Beantwortung der Fragen erfolgt da­her zu einem späteren Zeitpunkt.

 

-    Herr Neumann fragt, ob die Möglichkeit besteht, inhaltliche Sachberichte zu erstellen, aus denen hervorgeht, inwieweit die den Jugendverbänden und Jugendgemeinschaften zur Verfü­gung gestellten Haushaltsmittel für die Jugendarbeit verwen­det werden.

 

Herr Nowak und Herr Domer erläutern, dass die Jugendverbände und Jugendgemeinschaften im Rahmen der alljährlichen einzu­reichenden Verwendungsnachweise entsprechend berichten. Die inhaltlichen Berichte der Verwendungsnachweise für das Jahr 1999 werden den JHA-Fraktionen zugeschickt.