Ratsinformationssystem

Auszug - Kleingartenanlage am Voßnacken - Anfrage des Bezirksverordneten Gendera vom 21.11.2008 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 6
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 03.12.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:26 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2008/0733 Kleingartenanlage am Voßnacken
- Anfrage des Bezirksverordneten Gendera vom 21.11.2008 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage REP
Verfasser:BVO Gerhard Gendera
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 52 - Vermessung und Kataster
Bearbeiter/-in: Peter, Jochen  FB 53 - Tiefbau und Verkehr
   AöR Entsorgung Herne
 
Beschluss

Im Herbst 2007 wurde über die Kleingartenanlage am Voßnacken diskutiert

Im Herbst 2007 wurde über die Kleingartenanlage am Voßnacken diskutiert. Die Kleingärtner hatten durch den Verpächter (die Bahn-Landwirtschaft Essen) die Aufforderung erhalten, die gepachteten Grundstücke vorsorglich von Aufbauten zu räumen. Drei Parzellen sind inzwischen abgebrochen worden, ohne dass dort weitere Schritte erfolgt sind.

 

In diesem Zusammenhang bitten DIE REPUBLIKANER um die Beantwortung folgender Fragen:

 

 

1.         Hat die Stadt Herne das Gelände inzwischen erworben? Bzw. wer ist derzeit der Grundstückseigentümer?

 

2.         Wird die Straße nach den ursprünglichen Plänen gebaut oder sind hier Änderungen vorgesehen?

 

3.         Wann soll der Straßenbau erfolgen?

 

4.         Werden noch weitere Parzellen zurückgebaut? Wann soll das erfolgen?

 

5.         Wann wird die gesamte Maßnahme voraussichtlich abgeschlossen sein?

 

6.         Im Herbst fällt in der Kleingartenanlage viel Laub etc. an. Ist es möglich, dort einen Container für Grünabfälle zu positionieren?

 

 

Die Anfrage wird von Herrn Kuhl wie folgt beantwortet:

 

Zu Frage 1.:

Die Kleingartenanlage am Voßnacken ist seit dem Jahr 2005 Eigentum der Stadt Herne.

 

Zu Fragen 2. und 3.:

Der Ausbau im Bereich von der Dorfstraße bis zum Sportplatz soll ab dem 01.04.2009 erfolgen. Aufgrund von Auflagen des Landschaftsbeirates wird die Planung geringfügig geändert.

 

Zu Frage 4.:

Wegen des Ausbaus von der Dorfstraße bis zum Sportplatz werden keine weiteren Parzellen aufgegeben werden müssen.

Aufgrund der erforderlichen Wegebreite wird eventuell eine Parzelle um etwa 12 m² verkleinert werden müssen. Der betroffene Pächter ist darüber bereits informiert worden.

 

Zu Frage 5.:

Die Maßnahme wird voraussichtlich im Juli 2009 abgeschlossen.

 

Zu Frage 6.:

Eine erforderliche Stellfläche, für einen von den Kleingärtnern finanzierten Container für Grünabfälle, ist innerhalb der Kleingartenanlage vorhanden. Die Aufstellung eines Containers ist daher grundsätzlich möglich.