Ratsinformationssystem

Auszug - Geplante Kanalbaumaßnahme Auf der Wilbe - Anfrage des Bezirksverordneten Gers vom 16.11.2008 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 04.12.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:27 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2008/0713 Geplante Kanalbaumaßnahme Auf der Wilbe
- Anfrage des Bezirksverordneten Gers vom 16.11.2008 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Gers, HeinzAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Eickel am 06

In der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Eickel am 06.11.2008 erging der Maßnahmenbeschluss zur Straßenerneuerung Auf der Wilbe aufgrund von Kanalbauarbeiten an selber Stelle. Auf Nachfrage konnte nicht die geplante evtl. veränderte Verkehrsführung für diesen Zeitraum beantwortet werden.

 

Ich bitte die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

1.       Wie sieht das Baustellenmanagement für die Kanalbaumaßnahme Auf der Wilbe aus?

2.       Wird die dort herführende Buslinie 329 umgeleitet? Wenn ja, wie wird die Linienführung           sein?

3.       Wird bei der Maßnahme das Problem der provisorischen Ampelanlage an der Unter-          führung gelöst?

 

 

Herr Lieder antwortet wie folgt:

 

1.     Wie sieht das Baustellenmanagement für die Kanalbaumaßnahme Auf der Wilbe aus?

 

        Für die Kanal- und Straßenbaumaßnahme „Auf der Wilbe“ fand nur das Startgespräch         zwischen der Stadt Herne und der Stadtentwässerung Herne GmbH und Co. KG statt.         Die Baumaßnahme ist als gemeinsame Maßnahme für das Jahr 2009 geplant. Weitere         Gespräche bezüglich des Baustellenmanagements wurden noch nicht geführt.

 

 

2.     Wie wird dort die herführende Buslinie 329 umgeleitet, wenn ja, wie wird die         Linienführung sein?

 

        Gespräche bezüglich der Verkehrslenkung für die Kanal- und Straßenbaumaßnahme         „Auf der Wilbe“ mit der Stadt Herne und den anderen Beteiligten fanden noch nicht statt.         Wir werden Sie jedoch umgehend über das Ergebnis informieren, sobald die         Verkehrslenkung besprochen wurde.

 

 

3.     Wird bei der Maßnahme das Problem der provisorischen Ampelanlage an der         Unterführung gelöst?

 

        Der Umbau des Kreuzungsbereiches „Auf der Wilbe/Görresstraße“ soll als         eigenständige Maßnahme, kurzfristig im Anschluss an die Straßen- und         Kanalbaumaßnahme „Auf der Wilbe“, durchgeführt werden.