Ratsinformationssystem

Auszug - Maßnahmen und Entgelte bei der GBH - Anfrage der Stadtverordneten Jung vom 05.12.2008 -  

des Rates der Stadt
TOP: Ö 25.1
Gremium: Rat der Stadt Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 16.12.2008 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:27 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2008/0749 Maßnahmen und Entgelte bei der GBH
- Anfrage der Stadtverordneten Jung vom 05.12.2008 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage AL
Verfasser:Anette Jung
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:Büro Dezernat II
Bearbeiter/-in: Weigel, Sigrid   
 
Wortprotokoll
Beschluss

1

 

1.       Wie viele TeilnehmerInnen befanden sich in 2008 in der Maßnahmengruppe „Arbeitsgelegenheiten“?

 

2.       Bei der Maßnahme „Arbeitsgelegenheiten“ gibt es unterschiedliche Zeiträume der Teilnahme (z.B. sechs Monate, neun Monate oder zwölf Monate). Wie viele Personen nahmen jeweils wie lange teil?

 

3.       Wie viele TeilnehmerInnen befanden sich in 2008 in der Maßnahmengruppe „Kombilohn / Jobperspektive / Entgeltvariante“?

 

4.       Wie viele TeilnehmerInnen befanden sich in 2008 in der Maßnahmengruppe „Sonstige Qualifizierungsmaßnahmen“?

 

5.       Wie hoch ist das durchschnittliche Entgelt, das an den / die einzelne TeilnehmerIn in der jeweiligen Maßnahmengruppe gezahlt wird? Bitte getrennt aufführen.

 

6.       Wie hoch ist in 2008 der Anteil der an den Maßnahmen teilnehmenden Personen, die anschließend wie gesetzlich vorgesehen in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt wurden?

 

 

Die Fragen werden von Herrn Stadtrat Nowak beantwortet:

 

Zu Frage 1 

In der Maßnahme befanden sich 1.264 TeilnehmerInnen.

 

Zu Frage 2 

Eine statistische Auswertung nach Teilnahmedauer ist nicht möglich

 

Zu Frage 3

Die Aufteilung nach Maßnahmengruppen sah wie folgt aus:

Kombilohn:                                  9 ArbeitnehmerInnen

Jobperspektive (§ 16a SGB II):   5 ArbeitnehmerInnen

AGH Entgelt:                             14 TeilnehmerInnen

 

Zu Frage 4

Die Aufteilung gestaltete sich folgendermaßen:

-  24 Plätze Aktivierungshilfen

-  14 Plätze Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE)

-  7 Trainingsmaßnahmen Orientierung und Aktivierung (A+O) mit jeweils 16 Teilnehmer-

   plätzen

-  20 Plätze berufliche Orientierung und Qualifizierung für eine betriebliche Erstausbildung in

   Teilzeit für junge Mütter und Väter (Boq-Beat)

 

Zu Frage 5  

Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung:                1,50 € pro geleistete Stunde

Arbeitsgelegenheiten in der Entgeltvariante:                                        1.377,42 €

Kombilohn:                                                                                   1.261,50 € bis 1.539,90 €

Jobperspektive (§ 16a SGB II)                                                  1.286,00 € bis 1.377,42 €

 

Zu Frage 6  

Eine trägerbezogene Auswertung ist nicht vorgesehen