Ratsinformationssystem

Auszug - Moschee am Wanner Markt - Anfrage der Bezirksverordneten Middelhoff vom 17.09.2003 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 30.09.2003 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:22 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2003/0706 Moschee am Wanner Markt
- Anfrage der Bezirksverordneten Middelhoff vom 17.09.2003 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage Rat
Verfasser:Fischer, BerndAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen   
 
Wortprotokoll

Der Bau der Moschee am Wanner Markt ist bereits ziemlich weit fortgeschritten

 

Der Bau der Moschee am Wanner Markt ist bereits ziemlich weit fortgeschritten. Wie einige Bürgerinnen und Bürger des Stadtbezirkes Wanne mir zugetragen haben, soll die Moschee auch ein Minarett erhalten. Bei der Einweihung soll dann der Muezzin vom Minarett zum Gebet rufen.

 

 

Ich bitte die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

 

1.         Ist der Verwaltung die Höhe des Minaretts bekannt?

 

2.         Ist der Verwaltung darüber hinaus bekannt, ob die Beschallung vom Minarett regelmäßig erfolgen soll?

 

 

Herr Grimm gibt folgende Antwort:

 

Nach Auskunft des verantwortlichen Bauleiters des Moscheebaus wird kein Minarett errichtet.

 

 

Frau Middelhoff fragt weiterhin, ob die Errichtung eines Minaretts aus bautechnischen Gründen nicht möglich ist.

 

Herr Grimm entgegnet, dass ein Minarett im Bauantrag nicht vorgesehen ist.

 

Auf eine Zusatzfrage von Herr Stöcker, was die Verwaltung tun würde, wenn ein derartiger Antrag eingereicht wird erwidert Herr Grimm, dass die Verwaltung gehalten ist, einen solchen Antrag zu prüfen.