Ratsinformationssystem

Auszug - Vorschlag des ADFC zur Zustandsverbesserung der Bochumer Straße - Anfrage der Bezirksverordneten Przybyl vom 26.05.2009 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 5
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 10.06.2009 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:22 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2009/0387 Vorschlag des ADFC zur Zustandsverbesserung der Bochumer Straße
- Anfrage der Bezirksverordneten Przybyl vom 26.05.2009 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Przybyl, GabrieleAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
 
Beschluss

Mit Schreiben vom März 2009 teilte der ADFC Vorschläge zur Zustandsverbesserung der Bochumer Straße im Bereich Westring/ Hölkeskampring bis Südstraße mit, um für Anwohner und Radfahrer die verkehrliche Situation zu verbessern

Mit Schreiben vom März 2009 teilte der ADFC Vorschläge zur Zustandsverbesserung der Bochumer Straße im Bereich Westring/ Hölkeskampring bis Südstraße mit, um für Anwohner und Radfahrer die verkehrliche Situation zu verbessern. Reduzierung von Verkehrslärm, höhere Sicherheit für Radfahrer sowie geringerer CO2-Ausstoß sind Bestandteile des vorliegenden Konzeptes.

 

In diesem Zusammenhang bitte ich die Verwaltung um eine Bewertung der Vorschläge.

 

 

Herr Sablinski beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Da die Umgestaltung der Bochumer Straße erforderlich ist, wenn die Straßenbahnschienen entfernt werden sollen, wird für diese Maßnahme eine Straßenplanung benötigt. In diesem Zusammenhang soll von einem Ingenieurbüro eine Untersuchung der Verkehrsverhältnisse und Voruntersuchung durchgeführt werden, die die vom ADFC angeregte Zustandsverbesserung mit einbezieht.

 

Der Auftrag zu der Untersuchung ist bereits vergeben worden. Unter anderem ist das Ziel vorgegeben, bis zum endgültigen Umbau eine Verbesserung für den Radverkehr zu erzielen.

 

 

Frau Przybyl fragt nach, ob die Ergebnisse aus der Untersuchung dem Bezirk automatisch von der Verwaltung vorgestellt werden oder ob die Bezirksvertretung danach fragen muss.

 

Herr Sablinski erklärt, dass die Verwaltung verschiedene Alternativen der Bezirksvertretung vorstellen wird.