Ratsinformationssystem

Auszug - Baumentfernung Sportplatz Reichsstraße - Anfrage des Bezirksverordneten Schmitt vom 06.04.2010 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 5
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 22.04.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:34 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2010/0229 Baumentfernung Sportplatz Reichsstraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Schmitt vom 06.04.2010 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Peter Schmitt
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 55 - Stadtgrün
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina   
 
Beschluss

In der Umgebung des Sportplatzes an der Reichsstraße sind einige große Bäume entfernt worden

In der Umgebung des Sportplatzes an der Reichsstraße sind einige große Bäume entfernt worden. Anwohnern zufolge waren diese Bäume in einem guten Zustand.

 

In diesem Zusammenhang bitte ich die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

 

1.         Wie viele Bäume sind entfernt worden?

 

2.         Welcher Grund lag vor diese Aktion durchzuführen?

 

3.         Werden Ersatzpflanzungen vorgenommen?

 

Herr Kuhl antwortet wie folgt:

 

zu Frage 1:

Es wurden insgesamt 16 Pappeln mit einem Stammumfang von 75-330 cm entfernt.

 

zu Frage 2:

Die Pappeln standen sowohl in einer geböschten Abpflanzung am Sportplatz als auch außerhalb im Bereich der Stellplätze in Baumscheiben an der Edmund-Weber-Straße.

 

Das Alter der Bäume betrug etwa 50 Jahre. Damit hatten die kurzlebigen Pappeln ihre Altersgrenze erreicht.

 

Die Bäume bildeten vermehrt Totholz aus. Es waren immer häufiger Starkäste ausgebrochen und in den Bereich der Stellplätze gefallen. Zudem wurden die Stellplätze durch hoch anstehende Wurzeln zerstört und konnten, ohne die Standsicherheit der Bäume zu gefährden, nicht entfernt werden.

 

Die Verkehrssicherheit war auf Grund der Schädigungen im Kronen- und Wurzelbereich nicht mehr gewährleistet. Ein Großteil der Bäume wurde daher Ende 2009 zur Gefahrenabwehr entfernt. Auf Grund von Straßen- und Kanalbauarbeiten konnten die Restarbeiten erst im Januar 2010 beendet werden.

 

Der Sportplatz an der Reichsstraße liegt planungsrechtlich im Außenbereich, so dass die Bestimmungen der Baumschutzsatzung keine Anwendung finden.

 

Zu Frage 3:

Ersatzpflanzungen sind auf Grund der starken Wurzelverflechtung in den Böschungsbereichen an gleicher Stelle nicht möglich. Um die uneingeschränkte Nutzung der Stellplätze zu ermöglichen, wurden die Baumscheiben an der Edmund-Weber-Straße geschlossen.

 

Die Verwaltung wird dennoch im Rahmen der zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel, entsprechende Ersatzpflanzungen auf den, dem Sportplatz anliegenden Flächen, durchführen.