Ratsinformationssystem

Auszug - Fußgänger-/Radfahrweg zwischen Goethestraße und Körnerstraße - Anfrage des Bezirksverordneten Füßmann vom 04.06.2010 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 7
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 17.06.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:58 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2010/0404 Fußgänger-/Radfahrweg zwischen Goethestraße und Körnerstraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Füßmann vom 04.06.2010 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Verfasser:BVO Füßmann, KlausAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
 
Beschluss

Der Fußgänger- bzw

Der Fußgänger- bzw. Radfahrweg zwischen der Goethestraße und der Körnerstraße / Schillerstraße weist eine unzureichende Beleuchtung auf. Kommt man von der Körnerstraße, so fehlt in dem Bogen ausreichendes Licht. Geht man den Weg weiter, so entdeckt man die Wegebeleuchtung in einem Dickicht aus Blättern/Sträuchern.

Ist der Verwaltung diese Situation bekannt? Und wie kann man schnell und kostengünstig Abhilfe schaffen?

     

 

Herr Becker antwortet wie folgt:

 

Da sich der Verbindungsweg zwischen der Goethestraße und Körnerstraße in einem dem Verkehrsbedürfnis entsprechenden Zustand befindet und die Verkehrssicherungspflicht damit erfüllt wird, kann auch kein besonderer Anspruch auf Straßenbeleuchtung geltend gemacht werden.

 

Die Herstellung einer Straßenbeleuchtung in dem oben genannten Verbindungsweg wäre somit eine freiwillige Leistung, die auf Grund der schwierigen finanziellen Haushaltslage derzeit nicht realisierbar  ist. Die geschätzten Baukosten belaufen sich auf ca. 8.000,00 EUR.

 

Der Freischnitt der vorhandenen Wegebeleuchtung ist bereits veranlasst worden.