Ratsinformationssystem

Auszug - Verkehrssituation an der Kreuzung Freiligrathstraße/Friedrich-Ebert-Platz - Anfrage des Bezirksverordneten Füßmann vom 02.09.2010 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 14
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 16.09.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:25 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2010/0560 Verkehrssituation an der Kreuzung Freiligrathstraße/Friedrich-Ebert-Platz
- Anfrage des Bezirksverordneten Füßmann vom 02.09.2010 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Verfasser:BVO Klaus Füßmann
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Peter, Jochen   
 
Beschluss

Die nach wie vor qua Ampel-Fixierung ungewöhnliche Verkehrssituation an der Kreuzung Freiligrathstraße/Friedrich-Ebert-Platz gab innerhalb und außerhalb der bürgerschaftlichen Gremien schon mehrfach Anstoß zu Diskussionen

Die nach wie vor qua Ampel-Fixierung ungewöhnliche Verkehrssituation an der Kreuzung Freiligrathstraße/Friedrich-Ebert-Platz gab innerhalb und außerhalb der bürgerschaftlichen Gremien schon mehrfach Anstoß zu Diskussionen.

 

Meine Frage zielt ab auf die Verkehrs-Unfälle, die dort in den letzten Jahren vorkamen.

 

1.       Wie viele und welche Verkehrsunfälle liegen seit der Neugestaltung vor?

2.       Gibt es einen signifikanten Unterschied zwischen Herner und außerstädtischen Unfallverursachern?

3.       Wie beurteilt die Verwaltung die jetzige Situation an der Kreuzung?

 

 

Herr Becker antwortet.:

 

Zu Frage 1.:

Die Neugestaltung Freiligrathstraße/Behrensstraße mit Kanalisierung der Fußgängerströme und des motorisierten Individualverkehres aus der Behrensstraße wurde im Sept. 2009 abgeschlossen. Die Lichtsignalanlage wurde am 28.8.2006 in Betrieb genommen.

Der erste, im Programm der Polizei erfasste Unfall fand am 10. Juli 2008 statt. Zwei weitere geschahen im September und Oktober 2009. An allen Unfällen waren ausschließlich motorisierte Verkehrsteilnehmer beteiligt. Unfallverursacher waren immer die Fahrzeugführer, die aus der Behrensstraße kommend, die Freiligrathstraße queren wollten.

 

Zu Frage 2.:

Die Unfallverursacher waren Herner Bürger.

 

Zu Frage 3.:

Die Verwaltung betrachtet die Kreuzung als unkompliziert und sieht keinen Handlungsbedarf.