Ratsinformationssystem

Auszug - Prüfung im Fachbereich Personal und Zentraler Service (FB 12) hier: Umfang und Kompensation von Gleitzeitguthaben/Mehrarbeitstunden  

des Rechnungsprüfungsausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Rechnungsprüfungsausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 01.12.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:10 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
2010/0769 Prüfung im Fachbereich Personal und Zentraler Service (FB 12)
hier: Umfang und Kompensation von Gleitzeitguthaben/Mehrarbeitstunden
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:öffentliche Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Sontowski -2673-
Federführend:FB 14 - Rechnungsprüfung Bearbeiter/-in: Kämper, Heike
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich DV GLAZ 2011 (77 KB)      

Frau Sontowski stellt ihren Bericht vor

Frau Sontowski stellt ihren Bericht vor. Sie erläutert den Zusammenhang zwischen Mehrarbeitsstunden und Rückstellungsbeträgen sowie den Einfluss von Arbeitszeitguthaben auf die Eröffnungsbilanz. Sie verweist auf die Anregungen in ihrem Bericht.

Inzwischen sei eine Dienstvereinbarung zur gleitenden Arbeitszeit erarbeitet worden, die zum 1.01.2011 in Kraft treten werde. Darüber hinaus stellt Frau Sontowski fest, dass die Anordnung von Betriebsferien im Dezember dazu beitragen werde, die Ansprüche gegen die Stadt und damit das Jahresergebnis geringer zu belasten.

 

Auf Anfrage von Herrn SV Hammer sagt Frau Sontowski zu, auf Seite 7 des Berichtes die „Rückstellungen für GLAZ“ für den Fachbereich 42 im Protokoll richtigzustellen.

Diese lauten:                                                                                                   45.058,64 €

Das Gesamtergebnis der Rückstellungen beträgt somit:              408122,62 €

 

Die weiteren Anfragen der Herren SV Bontempi, SV Heinzel, SV Mecking sowie Frau SV Tittel und Frau SV Wagner zur neuen Dienstvereinbarung beantwortet Herr Harbott. Er sagt zu, dass diese dem Protokoll beigefügt werde.

 

Abschließend nimmt der Ausschuss den Bericht zur Kenntnis.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

dafür:

 

dagegen:

 

Enthaltung: