Ratsinformationssystem

Auszug - Ev. Gemeindehaus Bromberger Straße - Anfrage des Bezirksverordneten Hagedorn vom 12.05.2011 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 15
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 25.05.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 20:14 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2011/0311 Ev. Gemeindehaus Bromberger Straße
- Anfrage des Bezirksverordneten Hagedorn vom 12.05.2011 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:BVO Hagedorn, WernerAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung
    FB 52 - Vermessung und Kataster
 
Beschluss

Beschluss:

Nach uns vorliegenden Informationen plant die Ev. Kirchengemeinde Sodingen den Abriss ihres Gemeindehauses an der Bromberger Straße und will das Grundstück als Wohnbaugrundstück verwerten. Weiterhin wird für das abgängige Gemeindehaus ein Neubau auf dem Grundstück geplant.

 

Hierzu stellen wir folgende Fragen:

1.              Hat die Kirchengemeinde bereits einen Bauantrag eingereicht oder ist der Verwaltung das Vorhaben aus Vorgesprächen bekannt?

2.              In welchem Umfang ist eine Wohnbebauung geplant?

3.              Wie nahe rückt die Bebauung an das Waldgebiet heran?

4.              Wie beurteilt die Verwaltung die Zulässigkeit des Vorhabens?

5.              Falls die Bebauung auf dem Gelände der Kirchengemeinde zulässig sein sollte, löst diese neue Wohnbebauung dann neue Baurechte auf den Nachbargrundstücken aus?

6.              Wem gehören die Nachbargrundstücke?

 

 

Herr Friedrichs beantwortet die Anfrage:

Zu Frage 1:

Es haben Vorgespräche stattgefunden. Am 11.05.2011 wurde eine Bauvoranfrage eingereicht.

Zu Frage 2:

Der Entwurf sieht je 10 Wohneinheiten in Doppelhäusern und Eigentumswohnungen vor.

Zu Frage 3:

Die Wohnhäuser stehen – wie das bestehende Gemeindehaus – mindestens 10 Meter vom Waldrand entfernt.

Zu Frage 4:

Aufgrund der vorhandenen Bebauung ist das Baugebiet gemäß § 34 BauGB als Innenbereich zu beurteilen. Derzeit wird geprüft, ob sich das Vorhaben einfügt.

Zu Frage 5:

Nein, das Nachbargrundstück Bromberger Straße 26 könnte aufgrund des südlichen Nachbargebäudes bereits jetzt tiefer bebaut werden.