Ratsinformationssystem

Auszug - Erweiterung der "Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet Herne" - Kastration freilaufender Katzen - -Antrag der Ratsgruppe Unabhängige Bürger vom 09.06.2011 -  

des Rates der Stadt
TOP: Ö 16
Gremium: Rat der Stadt Beschlussart: abgelehnt
Datum: Di, 21.06.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:05 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2011/0386 Erweiterung der "Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet Herne" - Kastration freilaufender Katzen -
- Antrag der Ratsgruppe Unabhängige Bürger vom 09.06.2011 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Verfasser:SVO Schubeus, ArndAktenzeichen:FB 11
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 44 - Öffentliche Ordnung
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Beschluss:

Der Rat der Stadt lehnt mit 54 gegen 2 Stimmen bei 3 Stimmenthaltungen ab, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Rat der Stadt Herne möge beschließen, die „Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet Herne“ um die Absätze § 12 (7) und (8) wie folgt zu ergänzen:

 

 

(7) Katzenhalter/innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie gewähren, haben diese zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen zu lassen. Dies gilt nicht für weniger als 5 Monate alte Katzen. Als Katzenhalter/in im vorstehenden Sinne gilt auch, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt.

(8) Für die Zucht von Rassekatzen können auf Antrag Ausnahmen von der Kastrationspflicht zugelassen werden, sofern eine Kontrolle und Versorgung der Nachzucht glaubhaft dargelegt wird.

 

 

 

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

dafür:

2

dagegen:

54

Enthaltung:

3