Ratsinformationssystem

Auszug - Führung des Radweges auf der Dürerstraße - Anfrage des Bezirksverordneten Steinharter vom 15.06.2011 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 30.06.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:09 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2011/0395 Führung des Radweges auf der Dürerstraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Steinharter vom 15.06.2011 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage FDP
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Westerweller, Rosemarie   
 
Beschluss

Herr Stadtrat Terhoeven beantwortet die Anfrage wie folgt:

Im Kreu­zungs­be­reich Kur­haus­stra­ße ist der Rad­weg auf der Dü­rer­stra­ße in Rich­tung Mär­ki­sche Stra­ße noch durch farb­li­che Ab­pflas­te­rung ge­kenn­zeich­net. Im Ver­lauf auf Höhe der Häu­ser Dü­rer­stra­ße 37-35 ver­liert sich je­doch die Rad­we­ge­spur. Eine al­ter­na­ti­ve Wei­ter­fahrt ist durch ei­nen "Schlen­ker" auf den ver­setz­ten und viel zu en­gen Bür­ger­steig oder durch un­ver­mit­tel­tes so­for­ti­ges "Aus­wei­chen" in den Stra­ßen­ver­kehr mög­lich.

Die FDP stellt hier­zu fol­gen­de Fra­ge:

 

Wie kann die­se et­was un­durch­sich­ti­ge Ver­kehrs­füh­rung zum Schut­ze al­ler Ver­kehrs­teil­neh­mer ver­bes­sert wer­den?

 

Herr Stadtrat Terhoeven beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Die Radwegausläufer auf der Dürerstraße sind zur Zeit der Errichtung des Bordsteinradwegs auf der Kurhausstraße angelegt worden. Da die Radwege nicht abrupt enden sollten, wurden die Ausläufer in die Nebenstraßen hinein geführt.

Die zur Zeit vorhandene, schmale Absenkung wird in Richtung Hauptstraße um weitere 4 m abgesenkt. Dadurch wird das Fahren in die Fahrbahn erheblich erleichtert (auf dem Gehweg soll nicht gefahren werden).