Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen des Bezirksbürgermeisters und der Verwaltung  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 14
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 05.07.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:55 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
 
Beschluss

Herr Bezirksbürgermeister Koch teilt zum Sachstand Staubbelastung am Grimberger Feld mit, dass die Stadt Gelsenkirchen auf das Schreiben des FB 54 vom 03

 

Staubbelastung Grimberger Feld

Herr Bezirksbürgermeister Koch teilt zum Sachstand Staubbelastung am Grimberger Feld mit, dass  die Stadt Gelsenkirchen auf das Schreiben des FB 54 vom 03.05.2011 bisher nicht reagiert hat.

 

Umgestaltung des Schulhofes der Gesamtschule Wanne-Eickel

Herr Friedrichs teilt für die Verwaltung folgendes mit:

 

Im Rahmen des Stadtumbauprojektes Wanne-Mitte ist die Umgestaltung des Schulhofes der Gesamtschule Wanne-Eickel im Jahr 2012 geplant. Da der Schulhof Teil des Wegenetzes der Grünwegeverbindung „Grüner Ring“ ist,  sind von der Planung auch Wegebeziehungen im Stadtteil betroffen. Daher soll abweichend vom üblichen zielgruppenorientierten Verfahren – der Vorentwurf im Vorfeld der Beschlussfassung auch mit Vertretern der BV Wanne und des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung diskutiert werden.

 

Folgende Beteiligungsschritte sind vorgesehen:

 

1.         Beteiligung von Schülern und Lehrern zur Erarbeitung des Vorentwurfes bis Ende Juli 2011

2.         Präsentation des Vorentwurfs für Schüler und Lehrer sowie für Vertreter von Fraktionen und Gruppen sowie Einzelmitglieder der BV Wanne und des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung zur Information und Diskussion Anfang September 2011 in der Gesamtschule Wanne

3.         Vorlage der Maßnahme in der BV Wanne am 29.11.2011 und im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung am 08.12.2011

 

Die Fraktionen, Gruppen und Einzelmitglieder, die in der BV Wanne und dem Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung vertreten sind, werden Mitte August 2011 angeschrieben und um Benennung je einer Person aus den genannten Gremien zur Teilnahme an der Präsentation des Vorentwurfes gebeten (siehe Punkt 2).