Ratsinformationssystem

Auszug - Radwege auf der Berliner Straße - Anfrage der Bezirksverordneten Michel vom 21.06.2011 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 05.07.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 16:55 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2011/0416 Radwege auf der Berliner Straße
- Anfrage der Bezirksverordneten Michel vom 21.06.2011 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Michel
Federführend:FB 11 - Rat und Bezirksvertretungen Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Westerweller, Rosemarie   
 
Beschluss

Herr Becker beantwortet die Anfrage wie folgt:

Auf der Berliner Straße zwischen Dorstener Straße und Heidstraße befinden sich in beiden Richtungen Radfahrwege.

Der Radfahrweg in Richtung Dorstener Straße führt zunächst über den Gehweg. Später wird er von der Straße herunter geführt und ist auf der Fahrbahn extra markiert. Die Radfahrer übersehen häufig die Stelle, wo man auf die Fahrbahn herunterfahren kann und benutzen dann weiter den Gehweg. Hier wäre es notwendig, an der entsprechenden Stelle noch einmal per Schild darauf hinzuweisen, dass man den Gehweg verlassen muss.

 

Der Radfahrweg in Richtung Heidstraße befindet sich bis zum Freibad auf der Straße und dann auf dem Gehweg. Viele Radfahrer benutzten diesen Radweg verkehrswidrig, indem sie nicht in Fahrtrichtung, sondern in Gegenrichtung fahren. Das führt manchmal zu gefährlichen Situationen für die Autofahrer, die nicht unbedingt mit schnellen Radfahrern von der falschen Seite rechnen. Auch in Höhe Am Freibad ist das für die linksabbiegenden Autofahrer (vom Freibad in die Berliner Straße) irritierend, wenn plötzlich ein Radfahrer angebraust kommt. Vielleicht wäre hier eine regelmäßige Kontrolle angebracht, um die Situation zu beobachten und einzuschätzen.

 

Ich bitte zu prüfen, welche kostengünstigen Möglichkeiten bestehen, hier für mehr Sicherheit zu sorgen.

 

Herr Becker beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Die vorhandene Radwegesituation auf der Berliner Straße (Bereich zwischen der Heidstraße und dem Beginn der freien Strecke) soll im Rahmen einer anstehenden Deckensanierungsmaßnahme neu geordnet werden. Es ist geplant, den Radfahrstreifen (in beiden Fahrtrichtungen) auf der Fahrbahn bis zur Heidstraße weiter zu führen. Im Bereich der Einmündungen und der Querungshilfe ist ein Angebotsstreifen vorgesehen. Diese Radwegeplanung ist als Tagesordnungspunkt für die nächste Projektgruppe Radverkehr am 6.7.2011 angesetzt.

 

Die Problematik der widerrechtlichen Nutzung von Geh- und Radwegen durch Radfahrer (z.B. Fahren in Gegenrichtung) ist ein allgemein bekanntes Problem. Kontrollen sind hier wenig effektiv, da das Fehlverhalten einzelner, weder zeitlich noch mengenmäßig einschätzbar ist.