Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen der Vorsitzenden und der Geschäftsstelle  

des Behindertenbeirates
TOP: Ö 5
Gremium: Beirat für die Belange v. Menschen mit Behinderungen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 08.09.2011 Status: öffentlich
Zeit: 16:00 - 17:55 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Die Vorsitzende weist auf eine Terminänderung hin. Die ursprünglich für den 1. Dezember 2011 geplante Sitzung wird nun am 15. Dezember 2011 im Wohnheim für Menschen mit Behinderung, Emsring 7, stattfinden. Frau Blome lädt die Mitglieder auch zu dem Sommerfest dieses Wohnheimes ein. Es findet am 10. September 2011 in der Zeit von 11:00 bis 18:00 Uhr statt.

 

Im Jahre 2012 werden die Sitzungen des Behindertenbeirates am 01. März, 21. Juni, 30. August und 29. November jeweils um 16:00 Uhr stattfinden.

 

Die Geschäftsstelle informiert, dass für Frau Lindner-Wöhning (stellvertretendes Mitglied für Frau Szelag) nun Frau Andrea Oehler vom Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Familie benannt wurde.

 

Die Schriftführerin beantwortet die Anfrage des Herrn Gersmann aus der Sitzung vom 12. Mai hinsichtlich der Nutzung bzw. des Einsatzes von Videoguides. Vom LWL Museum für Archäologie wurde mitgeteilt, dass bislang Führungen für gehörlose Menschen nur nach Absprache und in Begleitung eines Gebärdendolmetschers erfolgen können. Aber auch in Herne soll – wie im Römermuseum Haltern – ein solider Multimediaguide mit Videoangeboten für gehörlose Menschen zum Einsatz kommen. Die Arbeiten daran sind bereits im Gange; der Einsatz ist für das Jahr 2013 geplant.

 

Zu der Anfrage der Frau Majchrzak-Frensel hinsichtlich der Ansage der Ausstiegsrichtung zusätzlich zur Nennung des Haltestellennamens wird von der BOGESTRA mitgeteilt, dass die Ansage der Ausstiegsseite (rechts bzw. links) vorbereitet und im Zusammenhang mit einer neuen Softwareversion voraussichtlich im September 2011 ergänzt werden wird.

 

Die Aufzüge im Wanne-Eickeler Hauptbahnhof sind fertig gestellt und funktionieren.

 

In der letzten Sitzung bat Frau Gleba, den Bericht „Soziodemografische Aspekte der Lebenslage im Alter“ für die Mitglieder des Behindertenbeirates zu beschaffen. - Die Exemplare liegen aus.