Ratsinformationssystem

Auszug - Verkehrssituation an der Grundschule Schillerstraße - Anfrage der Bezirksverordneten Kamm vom 07.09.2012 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 6
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 20.09.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:16 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2012/0591 Verkehrssituation an der Grundschule Schillerstraße
- Anfrage der Bezirksverordneten Kamm vom 07.09.2012 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage CDU
Verfasser:BVO Kamm
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Telkemeier, Erwin   
 
Beschluss

Frau Mertens beantwortet die Anfrage wie folgt:

Immer wieder wird von Eltern berichtet, dass es vor der Grundschule Schillerstraße vor Schulbeginn, aber auch bei Schulschluss, zu regelrecht chaotischen Verkehrssituationen komme. Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen oder abholen, halten oder parken ungeordnet -  teilweise auch in zweiter Reihe -, Schulkinder laufen ohne die nötige Vorsicht zwischen den Pkw über die Straße. Eine gefährliche Situation für die Kinder - zumal dieser Straßenabschnitt auch noch von einer Buslinie befahren wird.

 

Wir bitten daher die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

 

1.              Besteht gegebenenfalls die Möglichkeit, an dem Bürgersteig vor der Schule einen zusätzlichen Parkstreifen bzw. eine „Ladezone“ einzurichten?

 

2. Welche anderen Möglichkeiten sieht die Verwaltung, um die Situation zu entschärfen?

 

 

Frau Mertens beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Zu Frage 1:

 

Nein.

Die Einrichtung von zusätzlichen Parkmöglichkeiten vor der Schule wird aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht erfolgen.

Der Fahrbahnbereich vor der Schule ist mit dem VZ 283 ( Halteverbot ) beschildert. Hierdurch soll die Sicht auf den fließenden Verkehr sichergestellt werden. Das Abstellen von Fahrzeugen – auch auf einem Seitenstreifen – würde die Sicht besonders für Kinder einschränken.

 

 

Zu Frage 2:

 

Konsequente Ahndung der Parkverstöße.

Der Kommunale Ordnungsdienst ( KOD ) wird den Bereich intensiv zu Schulbeginn und Schulende kontrollieren.