Ratsinformationssystem

Auszug - Günnigfelder Straße/Westfalenstraße - Anfrage der Bezirksverordneten Börner vom 07.11.2012 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 10
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 22.11.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:17 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2012/0708 Günnigfelder Straße/Westfalenstraße
- Anfrage der Bezirksverordneten Börner vom 07.11.2012 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Börner
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Pfitzner, Anette   
 
Beschluss


Der Bereich an der Ecke Günnigfelder Straße zur Westfalenstraße in Richtung Bochum, ist für Verkehrsteilnehmer schwer einsehbar.

 

Wir bitten die Verwaltung um die Beantwortung folgender Frage:

 

 

              Ist es möglich, um die Situation dort zu verbessern, einen Spiegel

              auf der Westfalenstraße anzubringen?

 

 

Herr Tittel gibt folgende Antwort:

 

Eine Verbesserung der Verkehrssituation durch Aufstellen eines Verkehrsspiegels ist nicht zu erwarten.

 

Die Einmündung befindet sich neben einem Parkstreifen. Hier ist vom Fahrzeugführer vorsichtiges Einfahren in die vorfahrtsberechtigte Straße gefordert. Dies ist an vielen Stellen im Stadtgebiet der Fall.

Der flüchtige Blick des Kraftfahrers in den Verkehrsspiegel kann zu einer völlig falschen Einschätzung der Verkehrssituation führen. Fahrgeschwindigkeiten und Entfernungen werden häufig nicht richtig eingeschätzt.