Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen der Bezirksbürgermeisterin und der Verwaltung  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 16
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 15.05.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:00 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
 
Beschluss


Dixietoiletten Friedrich der Große

 

Frau Bezirksbürgermeisterin Marquardt teilt mit, dass die Dixietoilette im o.a. Bereich, die in den Wintermonaten nicht zur Verfügung stand, wieder aufgestellt wurde.

 

Grabstätte Max Wiethoff

 

Frau Bezirksbürgermeisterin Marquardt teilt mit, dass die Grabstätte auf dem Friedhoff Widumer Straße von der Kirchengemeinde St. Peter und Paul kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Der Fachbereich Stadtgrün wird bis auf Weiteres die Pflege übernehmen.

 

Umzug der Regenbogenschule

 

Frau Bezirksbürgermeisterin Marquardt teilt mit, dass ihr ein Schreiben der Schulleiterin vorliegt, wonach noch einige Punkte zum Thema Schulwegsicherung zu klären sind.

Die Angelegenheit soll bei einem Ortstermin erörtert werden.

 

 

Kritische Betrachtung der Denk- und Ehrenmäler auf dem Gebiet der Stadt Herne

 

Folgende Mitteilung wurde vor der Sitzung verteilt:

 

Im November 2011 hatten Schülerinnen und Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums in einer Gedenkveranstaltung auf das Ehrenmal auf dem Südfriedhof aufmerksam gemacht, an welchem die Stadt und die Kriegsgräberfürsorge zusammen mit Reservisten der Bundeswehr sowie verschiedenen Organisationen und Vereinen am Volkstrauertag Kränze im Gedenken an die toten Soldaten beider Weltkriege niederlegen.

Nach ersten Recherchen wurde das Ehrenmal (Sarkophag mit Adler) in der Zeit des Nationalsozialismus errichtet. Die Schüler kritisierten das Verhalten der Behörden und Politiker, an einem Denkmal, das den Krieg verherrlicht und Menschen missbraucht, bis heute Kränze abzulegen.

 

?         Die Schülergruppe des OHG wurde von Oberbürgermeister Schiereck gebeten, im Rahmen ihres Schülerprojektes eigene Vorschläge zu machen, wie man das Ehrenmal/Denkmal kritisch darstellen und dem heutigen Betrachter seine Geschichte vermitteln kann.

 

Die Vorschläge liegen der Verwaltung vor. Sie wurden bereits am 7. November 2012 in einer Pressekonferenz vorgestellt.

 

?         Parallel zur Schülerarbeit wurde innerhalb der Verwaltung eine Untersuchung der Denk-/Ehrenmäler der Städte Herne und Wanne-Eickel beim Dezernat III/ FB Kultur in Auftrag gegeben.

 

?         Desweiteren wurden die Untere Denkmalbehörde und die LWL Denkmalschutzbehörde zu einer Einschätzung des Ehrenmals befragt.

 

Der Verwaltung liegen nun neue Erkenntnisse insbesondere seitens der zuständigen LWL Denkmalbehörde vor, über die im Kulturausschuss am 13. Juni berichtet werden soll.

 

Hinweis:

Da der Südfriedhof an der Wiescherstraße ein überbezirklicher Friedhof ist, fallen Fragen des Denkmalschutzes oder einer möglichen Umgestaltung des Areals grundsätzlich nicht in die Zuständigkeit der BV Sodingen. Die Verwaltung informiert die BV jedoch aufgrund des gesamtstädtischen Themas Kritische Betrachtungen der Denkmälerund da sich der Südfriedhof auf dem Gebiet der BV befindet.

 

Jugendzentrum „Die Wache“

 

Herr Grimm teilt folgendes zum Prüfantrag aus der letzten Sitzung mit:

Aufgrund eines Frostschadens an der Treppe des Haupteinganges der Wache, der Anfang Februar 2013 festgestellt wurde, wurde durch das Gebäudemanagement die vorübergehende Sperrung des Haupteinganges im Februar 2013 veranlasst. Mittlerweile wurden die Schäden behoben und der ursprüngliche Zugang kann wieder genutzt werden