Ratsinformationssystem

Auszug - Ausstattung der Trauerhalle auf dem Südfriedhof - Anfrage des Bezirksverordneten Grunert vom 14.06.2013 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 8
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 26.06.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:58 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2013/0433 Ausstattung der Trauerhalle auf dem Südfriedhof
- Anfrage des Bezirksverordneten Grunert vom 14.06.2013 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Grunert, Mathias
Federführend:Gebäudemanagement Herne Beteiligt:FB 55 - Stadtgrün
Bearbeiter/-in: Lübeck-Messmacher, Elke   
 
Beschluss


in Kürze wird auf dem Hauptfriedhof an der Wiescherstraße mit den Umbauarbeiten in der denkmalgeschützten Kapelle und in deren Umfeld begonnen.

 

Innerhalb der Kapelle steht bei Trauerfeiern zur musikalischen Untermalung lediglich eine Orgel zur Verfügung. Da bei Trauerfeiern jedoch immer häufiger eine musikali­sche Untermalung über CD etc. erfolgt, ist es inzwischen üblich geworden, das von den Bestattern zu diesem Zweck auf mobile Stereoanlagen zurückgegriffen wird oder auch Angehörige diese mitbringen müssen.

 

Daher bitte ich um die Beantwortung folgender Frage bei der Sitzung der Bezirks­vertretung am 26. Juni 2013:

 

1.      Ist es korrekt, dass derzeit in der Kapelle auf dem Südfriedhof derzeit keine feste Anlage zum Abspielen von Musiktiteln bei den Trauerfeiern zur Verfü­gung steht.

 

2.      Ist im Rahmen der Umbaumaßnahmen angedacht, auch einen mit dem Denk­malschutz vereinbaren Einbau einer Musikanlage o.ä. vorzunehmen?

 

 

Herr Kuhl antwortet wie folgt:

 

Zu Frage 1:

 

Ja.

 

Zu Frage 2:

 

Da in der Trauerhalle selbst keine Arbeiten durchgeführt werden, ist über den Einbau einer Musikanlage bei der Durchführung der jetzigen Maßnahme nicht nachgedacht worden.

Darüberhinaus müsste für eine Musikanlage eine zusätzliche Gebühr erhoben werden.