Ratsinformationssystem

Auszug - Logistikpark Schloß Grimberg - Anfrage des Bezirksverordneten Blech vom 12.09.2013 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 12
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 24.09.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:14 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2013/0582 Logistikpark Schloß Grimberg
- Anfrage des Bezirksverordneten Blech vom 12.09.2013 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:BVO Blech, Bernd
Federführend:FB 51 - Umwelt und Stadtplanung Bearbeiter/-in: Lübeck-Messmacher, Elke
 
Beschluss


Der Autobahnzubringer zum Logistikpark Schloß Grimberg ist nun fertig. In diesem Zusammenhang bitten die Unabhängigen Bürger um die Beantwortung folgender Fragen:

 

Wie ist der aktuelle Sachstand? Welche Firmen haben Interesse bekundet bzw. sind schon Verträge geschlossen worden?

 

 

Herr Muhss beantwortet die Anfrage wie folgt:

 

Wie ist der aktuelle Sachstand?

 

Die Rückfrage bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne hat folgende Informationen ergeben: Mit der Fertigstellung des Autobahnzubringers ist ein wesentliches Vermarktungshemmnis beseitigt. Bereits seit geraumer Zeit erfolgen Vermarktungsaktivitäten u. a. über Immobilienmesse wie der Anfang Oktober wieder stattfindenden „Expo Real“ in München und in engem Kontakt zu Entwicklern von Logistikimmobilien. Nach einer eher verhaltenen Immobiliennachfrage in den letzten 24 Monaten weisen Marktindikatoren derzeit auf eine Belebung der Immobilienaktivitäten hin.

 

Welche Firmen haben Interesse bekundet bzw. sind schon Verträge geschlossen worden?

 

Auch hier stammen die Informationen von der WfG: Neben einigen kleineren Flächenarrondierungen, d.h. Veräußerungen an im Logistikpark bereits ansässige Firmen, wurde jüngst ein rd. 1 ha großes Grundstück an eine Firma, vermarktet, die von ihrem neuen Standort in Herne aus ihren Industriereinigungs- und Wartungsservice managen wird. Ein Großteil der künftig zum Herner Standort zählenden rd. 100 Mitarbeiter wird bei Kunden überregional tätig sein, am Herner Standort erfolgen Verwaltung, Einsatzkoordination und Fahrzeug-/Gerätewartung.