Ratsinformationssystem

Auszug - Verkehrsberuhigung in der Hermannstraße - Anfrage des Bezirksverordneten Koch vom 13.11.2013 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 10
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 26.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:52 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2013/0741 Verkehrsberuhigung in der Hermannstraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Koch vom 13.11.2013 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BZB Ulrich Koch
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Beteiligt:FB 44 - Öffentliche Ordnung
Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert   
 
Beschluss


Die öffentliche Verbindungsstraße zwischen der Hermann- und der Claudiusstr. Ist für den Durchgangsverkehr gesperrt und als sog. Spielstraße ausgewiesen.

Der Betreiber des Seniorenwohnheimes, Hermannstraße 10, bemängelt, dass die Straße häufig als Abkürzung genutzt wird, insbesondere in den Abendstunden.

Die Nachtruhe ist somit nicht immer gewährleistet.

 

Ich bitte die Verwaltung um Prüfung, wie der Durchgangsverkehr eingeschränkt werden kann.

 

Herr Tittel antwortet wie folgt:

 

Die Verbindungsstraße zwischen Hermannstraße und Claudiusstraße ist bereits mit Verkehrszeichen 250 ( Verbot für Fahrzeuge aller Art ) mit dem Zusatzzeichen „ Radfahrer und Anlieger frei“ sowie dem Zeichen 325 ( Verkehrsberuhigter Bereich ) beschildert.

Aufgrund der Beschilderung ist das Befahren nur Anliegern in Schrittgeschwindigkeit gestattet.

 

Eine weitergehende Beschilderung ist nicht möglich.

 

Die Überwachung des fließenden Verkehrs liegt in der ausschließlichen Zuständigkeit der Polizei.