Ratsinformationssystem

Auszug - Kopfsteinpflaster Cranger Kirmesplatz - Anfrage des Bezirksverordneten Blech vom 12.11.2013 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Wanne
TOP: Ö 16
Gremium: Bezirksvertretung Wanne Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 26.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:52 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum Nr. 30)
Ort: Rathaus Wanne
2013/0766 Kopfsteinpflaster Cranger Kirmesplatz
- Anfrage des Bezirksverordneten Blech vom 12.11.2013 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:BVO Bernd Blech
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Gehbehinderte Besucher klagen über die eingeschränkte Begehbarkeit der Cranger Kirmes. Der Zustand des Kopfsteinpflasters (z.B. große Fugen) ist so schlecht, dass Rollstuhlfahrer und ältere Menschen mit Rollatoren gehbehindert und zum Teil auch gefährdet werden.

 

In diesem Zusammenhang bitten die Unabhängigen Bürger um die Beantwortung folgender Fragen:

 

 

1.              Wer ist Eigentümer des Grundstücks?

 

2.              Ist es möglich, den Zustand des Kopfsteinpflasters bis zur Cranger Kirmes 2014 so               herrichten zu lassen, dass wenigstens die schwersten Mängel beseitigt werden?

 

Die Anfrage wird wie folgt beantwortet:

 

In jedem Jahr wird der Zustand der Verkehrsflächen auf dem Cranger Kirmesplatz vor der Kirmes besichtigt. Bei eventuellen Schäden werden diese dann ausgebessert.

 

Um dieses gänzlich zu verhindern, müssten die gesamten Flächen mit Kopfsteinpflaster ausgetauscht werden. Hierzu sind jedoch die erforderlichen Haushaltsmittel nicht vorhanden.

 

In diesem Jahr ist aufgrund einer Baumaßnahme ein kleines Teilstück des Kopfsteinpflasters ersetzt worden, die Steine können zur Reparatur anderer Stellen wiederverwendet werden.