Ratsinformationssystem

Auszug - Messungen des LANUV nach dem Brand bei Kost - Anfrage des Bezirksverordneten Ahrens vom 15.11 .2013 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 4
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 28.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:58 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2013/0767 Messungen des LANUV nach dem Brand bei Kost
- Anfrage des Bezirksverordneten Ahrens vom 15.11 .2013 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage
Verfasser:BVO Rolf Ahrens
Federführend:FB 54 - Umwelt Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina
 
Beschluss
Abstimmungsergebnis
Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 öffentlich Antwort LANUV 29.10.2013 (83 KB)      


Nach dem Brand bei der Firma Kost hat das LANUV an mehreren Stellen in der Umgebung Bodenproben genommen, um die Belastungssituation zu analysieren. Nach Aussagen des LANUV sind keine bedenklichen Bodenbelastungen anzutreffen und der auch der Anbau und Verzehr von eigenem Obst und Gemüse muss nicht eingeschränkt werden.

Die BI Kost hat in einem Brief an Verwaltung und Politik die Probenahme kritisiert; sie behauptet, dass die Proben an Stellen entnommen worden seien, bei denen man von vornherein eine geringere Belastung erwarten musste.

Hierzu stellen wir folgende Fragen:

 

 

  1.                Gibt es schriftliche Stellungnahme des LANUV zu den Vorwürfen?

 

  1.                Haben das LANUV und die Verwaltung Kontakt zur BI aufgenommen um die               Vorwürfe auszuräumen bzw. diesen nachzugehen?

 

 

Herr Nobert liest die Stellungnahme des LANUV vom 29. Oktober 2013 vor. Diese Stellungnahme ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

Sie wurde der Bürgerinitiative von der Bezirksregierung per Mail bereits übermittelt.

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

 

dafür:

 

dagegen:

 

Enthaltung: