Ratsinformationssystem

Auszug - Planungen zum Kreisverkehr Königstraße/Dorneburger/Bielefelder/Holsterhauser Straße; Erneuerung der Ampelanlage - Anfrage des Bezirksverordneten Barzik vom 14.11.2013 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 6
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 28.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:03 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2013/0778 Planungen zum Kreisverkehr Königstraße/Dorneburger/Bielefelder/Holsterhauser Straße; Erneuerung der Ampelanlage
- Anfrage des Bezirksverordneten Barzik vom 14.11.2013 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage CDU
Verfasser:BVO Andreas Barzik
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Im Rahmen der Berichterstattung zu den Beschwerden zu der Gestaltung des kleinen Kreisverkehrs an der Bielefelder Straße/Kastanienallee wurde Herr Klein Altstedde, Fachbereich Tiefbau und Verkehr, in der WAZ vom 29. Oktober 2013 derart zitiert, dass die Kreuzung Königstraße/Dorneburger/Holsterhauser/Bielefelder Straße umgestaltet werden soll, wenn die überalterte Ampelanlage ausfalle.

Ein von allen Beteiligten begrüßter Vorentwurf eines großen Kreisverkehres an dieser Stelle liegt seit 2001 vor.

Seit dem Jahr 2002 wurde der Bezirksvertretung Eickel im Rahmen der erfolgten Umgestaltung der Königstraße zugesagt, hier diesen großen Kreisverkehr als „Einfahrtstor“ nach Eickel zu errichten.

Es ist heutzutage unstrittig, dass Kreisverkehrsplätze eine sinnvolle Form der Verkehrsführung darstellen.

Durch das Entfallen einer energieverbrauchenden Ampelanlage und einen flüssigen Verkehrsablauf sind nachweislich positive Umwelteinflüsse zu erwarten.

 

Ich bitte die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen:

 

 

  1.      Wurde die Planung eines großen Kreisverkehrs an dieser Stelle seitens des               Fachbereichs Tiefbau und Verkehr verworfen?

 

  1.      Warum wurde die Bezirksvertretung darüber nicht informiert?

 

  1.      Welche Schätzkosten werden für eine Erneuerung der Ampelanlage ermittelt und in               welchem Verhältnis stehen diese zur Errichtung eines Kreisverkehres?

 

  1.      Mit welchen Betriebskosten pro Jahr (elektrische Energie, Wartung usw.) ist bei einer               Ampelanlage dieser Ausgestaltung zu rechnen?

 

Herr Lieder antwortet wie folgt:

 

Zu Frage 1:

 

Grundsätzlich nein, bis dato sind die entwickelten Variantenplanungen aufgrund der geschätzten Kostengrößen als nicht umsetzungsfähig eingestuft worden.

 

Zu Frage 2:

 

Die BV wurde in den letzten Jahren im Rahmen der Haushaltsplanberatungen durchgehend über den Entwicklungsstand informiert.

 

Zu Frage 3:

 

Gemäß überschläglicher Kostenschätzung wird die Erneuerung einer LSA mit ca. 250.000 €, die Errichtung eines KVP mit mindestens 800.000 € angegeben.

 

Zu Frage 4:

 

Die Betriebskosten werden mit ca. 15.000 € / Jahr geschätzt.