Ratsinformationssystem

Auszug - Mitteilungen des Vorsitzenden, der Verwaltung und der Betriebsleitung  

des Betriebsausschusses Gebäudemanagement Herne (GMH)
TOP: Ö 11
Gremium: Betriebsausschuss Gebäudemanagement Herne Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 30.01.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 18:10 Anlass: Sitzung
Raum: kleiner Sitzungssaal (Raum 214)
Ort: Rathaus Herne
 
Beschluss


Frau Dahms informiert den Betriebsausschuss über folgende Angelegenheiten:

 

Turnhalle Manteuffelstraße

 

Die Turnhalle befindet sich im hinteren Teil des Grundstückes des bereits freigezogenen und zu vermarkteten Objektes Manteuffelstraße 11 (ehemaliger Teilbereich Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung).

Aufgrund von Bauschäden (Kosten werden auf ca. 30.000 Euro geschätzt.) musste die Turnhalle stillgelegt werden. Da das Grundstück vermarktet wird, wurde die Turnhalle nur noch für den Vereinssport genutzt. In Zusammenarbeit mit der Sportverwaltung wird eine anderweitige Unterbringung geprüft.

 

Energiesparen in Herner Schulen und Kindertageseinrichtungen

 

Die beteiligten rund 20 Herner Schulen und alle Herner Kindertageseinrichtungen werden in einer gemeinsamen Veranstaltung am 01. Juli 2014 in der Akademie Mont-Cenis durch Herrn Oberbürgermeister Schiereck prämiert. An dieser Veranstaltung werden die Energiebeauftragten (Schulleitung und Lehrpersonal / Einrichtungsleitung und Erzieherinnen) sowie engagierte Kinder und Jugendliche teilnehmen (ca. 150 Personen).

 

Herr Bruns informiert den Betriebsausschuss über folgende Angelegenheiten: 

 

Parkplatz AMC

 

Aufgrund der Anregung des Stadtverordneten Reinke aus der letzten Sitzung des Betriebsausschutzes vom 27.11.2013 wurde mit EDEKA Kontakt betreffend der Vermietung von Stellplätzen aufgenommen. Seitens EDEKA besteht jedoch kein Interesse an einer externen Vermietung von Parkplätzen, da der dortige Eigenbedarf zu groß ist.

 

Nutzung des Kegels in der AMC

 

Seitens der Fortbildungsakademie des Landes NRW (FAH) besteht Interesse an einer Nutzung des Kegels zur Teilnehmerbetreuung. Hierüber hat das GNH mit der FAH erfolgreich Gespräche und Verhandlungen geführt.

Aktuell steht die FAH mit dem zuständigen Ministerium in Verbindung, um die erforderliche Freigabe zur Anmietung einzuholen. Da dort grundsätzlich eine positive Tendenz signalisiert wurde, wird die Genehmigung im Laufe des Februars 2014 erwartet. Darüber hinaus bestehen weiterhin Überlegungen, temporäre Ausstellungen in Kooperation zwischen FAH und dem Herner Künstlerbund durchzuführen. In diesem Zusammenhang wäre auch eine Ausstellung über den Bergbau möglich.