Ratsinformationssystem

Auszug - Rolandstraße / Römerstraße - Anfrage des Bezirksverordneten Gers vom 23.01.2014 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Eickel
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Eickel Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 06.02.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: Eickeler Markt 1
Ort: Bürgersaal des Sud- und Treberhauses
2014/0054 Rolandstraße / Römerstraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Gers vom 23.01.2014 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Gers, Heinz
Federführend:FB 53 - Tiefbau und Verkehr Beteiligt:FB 55 - Stadtgrün
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina   
 
Beschluss


Im Bereich der Rolandstraße und Römerstraße wurden Bäume und Büsche entfernt.

Ich bitte die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen:

 

  1. Dient diese Maßnahme der Vorbereitung für den angekündigten Lärmschutzwall?
  2. Wenn Ja: Wann wird mit dem Bau des Lärmschutzwalls begonnen?
  3. Werden die Anwohner noch näher informiert?

 

Herr Klein-Altstedde gibt folgende Antworten:

 

zu Frage 1:

 

Die Maßnahme dient - neben dem üblichen "Normalschnitt" - auch der Vorbereitung für den Bau der angekündigten Lärmschutzwand.

Ein Lärmschutzwall wird im Rahmen der geplanten Lärmsanierungsmaßnahmen an Schienenwegen nicht gebaut.

 

zu Frage 2:

 

An der Rolandstraße sollen die Arbeiten im März 2014 beginnen.

An der gegenüberliegenden Römerstraße ist der Arbeitsbeginn für Mai 2014 vorgesehen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Arbeiten im Bereich der Görrestraße bereits aufgenommen wurden.

 

zu Frage 3:

 

Es ist von Seiten der DB vorgesehen, die Anlieger über Handzettel zu informieren.