Ratsinformationssystem

Auszug - Besorgte Hundehalter - Giftköder im Gysenberg - Anfrage des Bezirksverordneten Grunert vom 20.01.2014 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Sodingen
TOP: Ö 14
Gremium: Bezirksvertretung Sodingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mi, 05.02.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal der Akademie Mont Cenis
Ort:
2014/0044 Besorgte Hundehalter - Giftköder im Gysenberg
- Anfrage des Bezirksverordneten Grunert vom 20.01.2014 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Verfasser:BVO Mathias Grunert
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Bearbeiter/-in: Gresch, Norbert
 
Beschluss


Seit Beginn des Jahres sorgen sich zahlreiche Hundehalter im Herner Süden um die Gesundheit ihrer Tiere, nachdem sich Meldungen über Giftköder im Bereich Gysenberg, Constantin bzw. dem Ökopark häuften. Besonders der Fall des Jack-Russell-Terriers bewegte dabei Anfang des Jahres zu Recht die Gemüter.

 

Daher bitten wir die Verwaltung um die Beantwortung folgender Fragen in der Sitzung am 5. Februar 2014:

 

 

  1.      Welche Erkenntnisse liegen aktuell der Verwaltung zu dem genannten Fall vor?

 

  1.      Sind inzwischen weitere Fälle gemeldet worden bzw. aktenkundig geworden?

 

 

 

Herr Schulte-Halm antwortet wie folgt:

 

Aufgrund der Medienberichterstattung wurde der Bereich um den Revierpark Gysenberg verstärkt durch den Kommunalen Ordnungsdienst kontrolliert. Hinweise auf ausgelegte Giftköder sind nicht vorhanden.

 

Der Polizei liegt lediglich eine Anzeige vor, wobei der Anzeigenerstatter vermutete, dass sein Hund vergiftet worden sei. Auch die Ermittlungen der Polizei haben keinen Anhaltspunkt für ausgelegte Giftköder ergeben.

 

Da keine Giftköder gefunden worden sind, kann auch zur Gefährlichkeit keine Aussage gemacht werden.