Ratsinformationssystem

Auszug - Verkehrssituation Goethestraße - Anfrage des Bezirksverordneten Bornfelder vom 29.01.2014 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 9
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 13.02.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2014/0077 Verkehrssituation Goethestraße
- Anfrage des Bezirksverordneten Bornfelder vom 29.01.2014 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage SPD
Federführend:FB 44 - Öffentliche Ordnung Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina   
 
Beschluss


Die Goethestraße ist auf dem Teilstück zwischen Schaeferstraße und Hermann-Löns-Straße eine reine Anliegerstraße. Dennoch wird die Strecke gerne als Abkürzung genutzt.

 

Zusätzlich zu dieser missbräuchlichen Straßennutzung haben die Anwohner der Goethestraße mit einem erhöhten Parkdruck zu kämpfen.

 

Die SPD-Fraktion bittet um Beantwortung der folgenden Fragen:

 

 

  1.      Ist der Verwaltung die Situation bekannt?

 

  1.      Was wird seitens der Verwaltung veranlasst, um diese missliche Situation zu               beseitigen?

 

 

Herr Belker gibt folgende Antworten:

 

zu Frage 1:

 

Ja

 

Zu Frage 2:

 

Die Überwachung des fließenden Verkehrs liegt in der ausschließlichen Zuständigkeit der Polizei.

 

Die Überwachung des ruhenden Verkehrs erfolgt seit Jahren regelmäßig im normalen Bezirksdienst des KOD. Bei den vorhandenen Parkflächen handelt es sich um öffentlichen Verkehrsraum, der nicht ausschließlich den Anwohnern vorbehalten ist.

 

Der Parkdruck ist unter der Woche auf die stark frequentierte Augenarztpraxis Goethestraße Ecke Schaeferstraße zurück zu führen.