Ratsinformationssystem

Auszug - Parkplatzsituation am "Südpool", Bergstraße - Anfrage der Bezirksverordneten Nott-Votteler vom 21.01.2014 -  

der Bezirksvertretung des Stadtbezirks Herne-Mitte
TOP: Ö 10
Gremium: Bezirksvertretung Herne-Mitte Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 13.02.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: großer Sitzungssaal (Raum 312)
Ort: Rathaus Herne
2014/0087 Parkplatzsituation am "Südpool", Bergstraße
- Anfrage der Bezirksverordneten Nott-Votteler vom 31.01.2014 -
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Anfrage CDU
Verfasser:BVO Nott-Votteler, Gudrun
Federführend:Gebäudemanagement Herne Beteiligt:FB 53 - Tiefbau und Verkehr
Bearbeiter/-in: Darnieder, Martina  FB 44 - Öffentliche Ordnung
 
Beschluss


Die allgemeine Parksituation in der Umgebung des Südpools an der Bergstraße ist in den Sommermonaten jedes Jahr ein Ärgernis für die Anwohner, die im direkten Umkreis um das Schwimmbad wohnen, sowie für die Besucher des Südpools ebenfalls.

Verschärft wird diese Situation durch die nicht vorhandenen Markierungen der einzelnen Parkflächen auf dem Parkplatz direkt vor dem Schwimmbad, welche fast immer zu einer suboptimalen Auslastung des bereitgestellten Parkraums führt.

 

Wir bitten daher folgende Fragen von der Verwaltung beantworten zu lassen:

 

  1. Inwieweit ist der Verwaltung der Missstand bekannt?
  2. Welche Maßnahmen plant die Verwaltung zu ergreifen um für die kommende Saison eine optimierte Auslastung des Parkraums zu erzielen?
  3. In welchem Zeitraum plant die Verwaltung geeignete Maßnahmen zu ergreifen um die Situation zu verbessern und welche Maßnahmen könnten diese sein?     

 

 

 

Die Fragen werden von Herrn Belker wie folgt beantwortet:

 

zu Frage 1:

 

Es ist bekannt, dass der Parkraum unmittelbar vor dem Südpool in den Sommermonaten nicht für alle Besucher des Bades ausreicht.

 

 

zu Frage 2:

 

Maßnahmen seitens des Fachbereichs Öffentliche Ordnung sind nicht möglich. Die angeregte Parkflächenmarkierung kann nur auf Veranlassung der Stadtwerke Herne erfolgen. Das Problem des geringen Parkraums wird dadurch aber auch nicht gelöst.

 

 

zu Frage 3 :

 

Eine Überwachung des ruhenden Verkehrs erfolgt ganzjährig durch die Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes ( KOD ).